Digital Life 

Mega-Tarif Freenet Funk: Das kann der günstigste Handyvertrag aller Zeiten wirklich

Frau mit Handy in der Hand
Frau mit Handy in der Hand
Foto: iStock/agrobacter
Mit Freenet Funk ist ein Handyvertrag gestartet, der praktischer und günstiger nicht sein könnte. In ersten Tests zeigt er, was er wirklich drauf hat.

Der neue Handyvertrag Freenet Funk bietet alles, was man sich als Mobilfunkkunde nur wünschen kann: Internet ohne Limit, keine monatelange Laufzeit, flexible Kündigungsfrist, einen günstigen Preis. Das könnte den Markt gewaltig umkrempeln. Erst einmal aber haben sich erste Tester angesehen, ob der Tarif auch wirklich hält, was er verspricht.

Handyvertrag Freenet Funk: Was ist das?

Mit Freenet Funk bringt die Freenet AG einen Handyvertrag, der alles mitbringt, was sich Kunden seit Jahrzehnten wünschen:

  • wahlweise eine Allnet-Flat inklusive LTE-Datenflat für nur 99 pro Tag oder
  • 1 GB Datenvolumen für täglich 69 Cent
  • eine SMS- und Anrufflatrate
  • tägliche Kündigung
  • keine Laufzeit
  • gleiche Bedingungen für Bestands- und Neukunden sowie
  • eine Verwaltung des Tarifs per App

Für viele mag das traumhaft klingen und gerade deshalb ist Skepsis angesagt. Zunächst profitieren nur O2-Kunden von dem Vertrag. Und erst einmal muss sich der Mega-Tarif im Test beweisen, bevor ein endgültiges Urteil gefällt werden kann.

Handyvertrag Freenet Funk: Das kann er (nicht)

Einige Kollegen haben Freenet Funk bereits getestet. Wir zeigen dir, wie ihr Fazit zu Freenet Funk ausfällt.

Die App

Sie kann bei iTunes oder im Google Play Store heruntergeladen werden und "spricht den Nutzer direkt an". Der muss ich nur zwischen den zwei Tarifen entscheiden, eine Rufnummer wählen (neu oder alt) und ein Benutzerkonto anlegen. Das wäre alles recht einfach und praktisch, wenn die App bei inside handy nicht abgestürzt und nur durch Neuinstallation wieder intakt gewesen wäre. Laut Computerbild ist die Aktivierung des Kontos auch nicht wie versprochen "ruck, zuck erledigt", sondern dauerte Stunden.

Bezahlen

Ein weiteres Ärgernis für viele Tester: die Bezahlung per PayPal. Es ist die einzige Zahlungsmethode, wer also kein PayPal-Konto hat, kann den Freenet Funk-Handyvertrag nicht nutzen.

SIM-Karte

Immerhin positiv aufgefallen ist der kostenlose Versand der SIM-Karte – zumindest bei inside handy in Berlin, wo die Sendung noch am gleichen Abend erfolgte. Allerdings verlangt der Kurierdienst nur eine Unterschrift, keinen Ausweis oder Post-Ident. Ob das so gut ist?

Nutzung

Bei Freenet Funk sind alle Dienste und Nummern, die zusätzliche Kosten verursachen können, gesperrt. Dazu zählen 0180-Nummern und auch Telefonate ins Ausland und Roaming. Das Fazit von inside handy: " nicht geeignet [...] für all jene, die in den nächsten Wochen ins Ausland wollen". Das fiel auch Computerbild negativ auf. Für das Magazin ist die Limitierung auf Deutschland "der Haken" des Tarifs.

Auch das O2-Netz, auf das Freenet Funk bisher beschränkt ist, behinderte die Nutzung. I

Tarifpause

Allerdings gibt es ja noch die Tarifpause. Wer einige Zeit in den Urlaub fährt oder aus anderen Gründen ins Ausland muss, kann den günstigen Handyvertrag von einem Tag auf den anderen kündigen – oder die gebuchte Option für 14 Tage pausieren. Letzteres funktioniert wohl nur zweimal im Monat. Multi-SIM gibt es nicht, also zahlt der Kunde mindestens 1,38 Euro für zwei Tage, wenn er einen Monat nicht in Deutschland ist. Aber das ist bei dem ohnehin günstigen Preis auch verständlich.

Das wohl größte Ärgernis für inside handy: Das Beenden einer solchen Tarifpause. Dafür braucht es nämlich Internet – das allerdings in der Tarifpause abgeschaltet ist. Damit funktioniert die App nicht. "Hier sollte Freenet Funk noch nachbessern", so die Tester des Handyvertrags.

Handys im Alltag: Darauf solltest du achten

Handys im Alltag: Darauf solltest du achten

Tarifwechsel

In den Tests zeigte sich auch, dass der Tarifwechsel derzeit noch nicht ausgereift ist. Die 1-GB-Tarifoption existiert somit vorläufig nur auf dem Papier, zum Start ist sie ebenfalls eine unlimitierte Flatrate, nur 30 Cent pro Tag günstiger als die eigentliche.

Fazit: Der erste Eindruck von Freenet Funk

In allen Punkten überzeugen kann der Handyvertrag Freenet Funk die ersten Tester noch nicht. Aber immerhin spricht Computerbild bereits von einer "echten Tarif-Revolution". Das Fazit: "Wer nicht gerade im O2-Nirvana lebt oder überwiegend im Ausland unterwegs ist, bekommt hier den Tarif mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis. Eine Kampfansage, die Bewegung in den Markt bringen dürfte."

inside handy bemängelt vor allem die fehlende Option für Auslandstelefonate und Roaming sowie die Bindung ans O2-Netz. Doch das Fazit fällt insgesamt ebenfalls positiv aus: "Wer aber sonst Schwierigkeiten hat, einen Handyvertrag zu bekommen, keine Lust auf Prepaid und Vertragsbindung hat oder einfach viel Leistung für wenig Geld erwartet, der ist bei Freenet Funk gut aufgehoben."

Allein der Internet-Flat wegen wird der Mega-Tarif Handyverträge insgesamt nachhaltig verändern können. Bis es dahin kannst du mit diesem Trick bei deinem Handytarif sparen. Und wir stellen dir günstige Smartphones ohne Vertrag vor.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos auf futurezone.de

Die neuesten Videos von futurezone.

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen