Digital Life 

Der Apple Dark Mode – so geht der Nachtmodus auf iOS und macOS

So bekommst du den Dark Mode kinderleicht auf deine iOs Geräte, wie iPad, iPhone und Co.
So bekommst du den Dark Mode kinderleicht auf deine iOs Geräte, wie iPad, iPhone und Co.
Foto: Bild / imago images / Westend61
Der Dark Mode soll deine Augen schonen und dir leichter beim Einschlafen helfen. Wir erklären dir, wie du ihn auf deine Apple iOS Geräte bekommst und warum du ihn nutzen solltest.

Viele Ärzte und Wissenschaftler warnen vor Smartphone und Tablet im Bett, denn das blaue Licht der Bildschirme gaukelt unserem Körper vor es sei noch Tag. Dementsprechend haben viele Menschen Probleme beim Einschlafen, da der Körper noch nicht auf "Schlafen" eingestellt ist. Der Nachtmodus für iOS und macOS soll dem Abhilfe schaffen. Wir erklären dir wie du auf iPad, iPhone und Mac den iOS Dark Mode einstellst.

Der Nachtmodus ist inzwischen fast ein Standard-Feature für viele Apps. Er reduziert nicht nur die Helligkeit des Bildschirms, sondern versucht auch die störenden blauen Strahlen zu vermindern. Nebenbei spart der iOS Dark Mode auch noch Akku. Also eine Win-Win Situation für dich und dein Handy.

Der Dark Mode für macOS – Laptop und PC

Für alle Geräte ab "macOS 10.14 – Mojave" und später gibt es einen "macOS Dark Mode", auch Dunkelmodus genannt. Alle Anwendungen von Apple selbst, wie Safari, Karten, Notizen und Mail unterstützen diesen Modus und sogar einige externe Anwendungen.

Dark Mode für macOS in 3 Schritten – so geht's

  1. Gehe in dein Apple-Menü und wähle die Option "Systemeinstellungen".
  2. Öffne "Allgemein".
  3. Unter "Erscheinungsbild" wählst du "Dunkel" und speicherst.

Der Dark Mode für iOS – Tablet & Smartphone

Den iOS Dark Mode zu aktivieren ist etwas kniffeliger. Denn erst ab iOS 13 hat Apple das Feature komplett integriert. Bis es im Juni 2019 soweit ist müssen wir und leider noch etwas gedulden. Doch auch auf jüngeren Modellen kannst du mit ein paar Tricks und Einschränkungen einen Nachtmodus simulieren.

Dark Mode für iOS 11 & 12 in 3 Schritten – so geht's

  1. Gehe in deine "Einstellungen" unter der Rubrik "Allgemein".
  2. Dort klickst du auf "Bedienungshilfen" > "Display-Anpassung".
  3. Dort gehst du auf "Farben umkehren" und schalte die Option "Umkehren – Intelligent" ein. Damit hast du den Dark Mode aktiviert.
  4. Im Menüpunkt "Display-Anpassung" > "Weißpunkte reduzieren" kannst du den Modus individuell anpassen.

Anders als im macOs Dark Mode werden keine Dateien oder Apps umgewandelt. Hier kann man nur auf die Neuerungen durch iOS 13 und einen echten iOS Dar Mode warten.

Der Dark Mode in deinen Lieblings-Apps

Viele Apps bieten inzwischen ebenfalls den Dark Mode an. Vorreiter war Twitter mit dem "Lights-Out"-Modus, gefolgt von Facebook Messengers "Dark-Mode". Auch Amazon Kindle, Chrome, Google News, Slack, Signal, Telegram, WhatsApp und YouTube bieten das Feature.

Android ist im Bereich "Dark Mode" Apple einen Schritt voraus, aber wenn du unsere Anleitung befolgst kannst auch du den Darm Mode mit ein paar Kniffen auf iOS und macOS benutzen.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen