Digital Life 

Diesen Foodporn dürfen nur Besitzer von Samsung-Handys genießen

Samsungs geheimes "Menü" ist Kunden in Großbritannien vorbehalten.
Samsungs geheimes "Menü" ist Kunden in Großbritannien vorbehalten.
Foto: Samsung
Samsung kann in einem Punkt mit Apple nicht mithalten: Emotionen. Das soll sich nun ändern. Denn was könnte Handy-Besitzer besser mit der Marke vereinen als Pizza und Burger?

Bisher scheint nur Apple es geschafft zu haben, zwischen sich als Marke und den Besitzern seiner iPhones eine emotionale Bindung aufzubauen. Die Konkurrenz hinkt dabei hinterher. Deshalb hat Samsung sich etwas ausgedacht: ein geheimes "Menü", das nur diejenigen nutzen können, die ein Samsung-Handy haben. Menü ist dabei wörtlich zu verstehen.

Pizza und Burger: Ein Samsung-"Menü" im wahrsten Sinne des Wortes

Für Samsung scheint die Zeit gekommen für eine Maßnahme, die seine Kunden endlich an die Marke bindet. Etwas, von dem ausschließlich Besitzer von Samsung-Handys profitieren. Das scheint fürs Erste gefunden: Der südkoreanische Hersteller hat ein Geheim-Menü ausgerollt, in dem Kunden spezielles, nicht gelistetes Essen sehen können.

In ausgewählten Restaurants in Großbritannien sind spezielle Köstlichkeiten dadurch nur für Samsung-Kunden einseh- und bestellbar. Auf der Website von Samsung UK erklärt der Hersteller die Marketingmaßnahme mit dem schönen Slogan "Being with Samsung just got tastier" ("Bei Samsung zu sein ist jetzt noch schmackhafter"). Zumindest, wenn man auf Essen von Bill's The Breakfast Club, Patty & Bun oder Pizza Pilgrim steht.

Die Restaurants haben im Geheimen einige Gerichte kreiert, die nur Besitzern von Samsung-Geräten vorbehalten sind. Was Kunden dafür tun müssen:

  • In eines der Restaurants gehen
  • Das versteckte Menü finden
  • Den AR-Code des gewünschten Gerichts finden
  • Das exklusive Essen mit dem Samsung-Smartphone freischalten

Was genau das für Gerichte sind, ist bisher unklar. Außerdem wissen wir nicht, ob das Angebot auch in andere Länder kommen wird. Wir können nur schauen, dass es nicht zu einer ähnliche Katastrophe wie das Samsung Galaxy Fold wird. Aber schließlich kann nicht viel schief gehen, wenn ein Burger gefaltet wird. Oder sollten wir uns Sorgen machen, weil Handy-Nutzung beim Essen dick macht?

Zu den Kommentaren

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen