Digital Life 

Günstiger Handyvertrag? Auf diese Ausgaben musst du achten

Di, 30.04.2019, 16.14 Uhr

Handy-Vertrag: Dieser Trick spart dir massiv Geld

Beschreibung anzeigen
Falls du darüber nachdenkst, dir ein Handy mit günstigem Vertrag zuzulegen, dann solltest du den Unterschied zwischen den anfallenden Kosten kennen.

Wenn du schon länger einen Handyvertrag hast oder dich dafür interessierst, einen neuen Vertrag abzuschließen, dann solltest du dich vorher gut informieren. Wichtig ist es dabei auch, die Unterschiede der anfallenden Kosten zu kennen. Denn dieses Wissen hilft dir sogar dabei, Geld zu sparen. Wir erklären dir, welche Kosten beim Abschluss anfallen und wie dein Handyvertrag günstig wird.

Neuer Handyvertrag: Günstig wird es, wenn du alle Kosten kennst

Beim Handyvertrag gibt es mittlerweile so viele unterschiedliche Varianten, sodass man sich im Vorfeld gut informieren sollte, welcher Tarif am besten zu einem passt. Meistens kommen hier verschiedene Kosten auf dich zu. Mit welchen Ausgaben du zu rechnen hast, kommt ganz darauf an, für welche Mobilfunkvertrag du dich entscheidest. Willst du also einen günstigen Handyvertrag haben, hilft es zu wissen, welche Unterschiede bei den anfallenden Gebühren zu machen ist.

Endlich Internet ohne Limit: Dieser Mega-Tarif wird Handyverträge völlig ändern

Die unterschiedlichen Kosten des Handyvertrages

Hast du ein Limit für deinen Vertrag und möchtest es gerne günstig halten? Dann pass' jetzt genau auf. Immerhin sind die Strukturen meistens dieselben: Es gibt einen Anschlusspreis, einen Grundgebühr und variable Kosten. Was sich hinter den Begriffen versteckt, ist fast selbsterklärend.

  • Die monatliche Grundgebühr

Diese Summe ist davon abhängig, für welchen Tarif du dich entschieden hast. Wer auf der Suche nach einem günstigen Handyvertrag ist, sollte vor allem auf diesen Faktor besonders Acht geben. Der Preis kann unter 10 Euro im Monat liegen, aber auch bis zu 40 Euro monatlich hoch sein.

Es kommt ganz darauf an, ob du dich für eine Allnet-Flat interessierst, oder lieber nur die minimale Ausstattung eines Handyvertrages bevorzugst. Die monatliche Grundgebühr kann von Anbieter zu Anbieter variieren und misst sich meistens am verfügbaren Datenvolumen.

  • Die variable Kosten

Unter variable Kosten fallen beispielsweise Anrufe ins Ausland. Diese werden gesondert berechnet. Hinzu kommen hier weitere Leistungen, die nicht in der Grundgebühr enthalten sind. Hier kannst du im weitesten Sinne aber auch Kosten für dein Zubehör oder eine Reparatur miteinbeziehen.

  • Der Anschlusspreis

Schließt du einen neuen Handyvertrag ab, dann fällt meistens ein Anschlusspreis an. Diese wird nur einmalig bezahlt und fällt in den nächsten Monaten nicht mehr an. Wird dein Vertrag nach Ablauf der Vertragslaufzeit automatisch verlängert, dann musst du nicht erneut mit einer Anschlussgebühr rechnen.

Kleiner Tipp: Da es sich hier um einmalige Kosten handelt, achte mal darauf, wann dein Wunschanbieter eine Aktion hat, bei der die Anschlussgebühr wegfällt. Mobilfunkanbieter haben meistens für eine kurze Dauer eine solche Lock-Aktion im Angebot.

Fazit: So wird dein Handyvertrag besonders günstig

Wenn du beim Mobilfunkvertrag sparen willst, solltest du vor allem auf die Grundgebühr achten. Je niedriger diese ist, desto günstiger halten sich die Gesamtkosten deines Vertrages für dich. Wenn du noch mehr sparen möchtest, ist es immer hilfreich auf die Angebote der verschiedenen Anbieter zu achten. So stellst du dir deinen persönlichen günstigen Handyvertrag zusammen.

Wenn du noch unschlüssig bist, für welchen Tarif du dich entscheiden sollst, dann probier's doch einfach mit den besten LTE-Netz Deutschlands. Was hinter dem Mega-Tarif Freenet Funk steckt, haben wir uns ebenfalls schon einmal genauer für dich angeschaut. Ein genauer Blick auf die Vodafone Red-Tarife ist ebenfalls empfehlenswert.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen