Digital Life 

Google macht Schluss mit Dauertracking: Lösche automatisch deine Standortdaten

Nutzt du Google zur Navigation, dann kannst du bald deine Standortdaten löschen.
Nutzt du Google zur Navigation, dann kannst du bald deine Standortdaten löschen.
Foto: imago images/Westend61
Google weiß alles über dich, oder zumindest ziemlich viel. Bald wird aber nicht mehr jeder deiner Schritte überwacht. Du kannst deine Standortdaten automatisch löschen.

Der Gedanke, das Google jeden deiner Schritte trackt, ist ziemlich gruselig. Das Suchmaschinen-Unternehmen selbst verargumentiert das damit, dass es nicht nur notwendig für die Personalisierung der Werbung ist, sondern auch für die Verbesserung der Benutzeroberfläche. Deswegen muss aber noch lange nicht jeder Schritt, den man jemals getätigt hat, in Google Maps auftauchen. So kannst du deine Google Standortdaten löschen.

Google löscht deine Standortdaten automatisch

Endlich können User mit dem neuen Feature von Google ihre Standortdaten einfach löschen. Die Funktion ist auf iOS und Android gleichermaßen verfügbar. Das Rollout läuft noch wie Google selbst im Blog berichtet, daher kann es etwas dauern, bis die Funktion auch auf deine Handy verfügbar ist. Du kannst dann aber auswählen, ob du deine Standortdaten alle drei Monate oder alle 18 Monate löschen möchtest. Das Lösch-Feature kannst du im Google Account aktivieren oder manuell betätigen.

Weitere Daten können automatisch gelöscht werden

Möchtest du sogar das Datensammeln von Google komplett unterbinden, kannst du dies ebenfalls in den Einstellungen auswählen. Manche Optionen können komplett abgeschaltet werden. Darunter fallen folgende Dienste, bei dem du das Speichern deiner Daten deaktivieren kannst:

  • Aktivitäten im Web
  • Aktivitäten in Google Apps
  • Standortdaten
  • auf dem Smartphone gespeicherte Daten wie Kontakte, Kalendereinträge und Suchverläufe
  • Liste der gesehenen Videos auf YouTube

Google kämpft immer wieder mit Sicherheitsproblemen, doch liegt seit die Privatsphäre und der Datenschutz seiner User im Vordergrund. So könnten Apps der Zugriff verweigert werden, weil sie die Datenschutz-Richtlinien nicht akzeptiert haben. Auch in Google Chrome kannst du dich vor Tracking schützen.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen