Digital Life 

Mindestgebot 900.000 Dollar: Diese Waffen wurden aus einem Meteorit gemacht

Zwei Waffen wurden aus dem Metall eines Metoriten hergestellt und stehen nun bei einer Auktion zum Verkauf zur Verfügung. (Symbolbild)
Zwei Waffen wurden aus dem Metall eines Metoriten hergestellt und stehen nun bei einer Auktion zum Verkauf zur Verfügung. (Symbolbild)
Foto: imago images/CTK Photo
Ein Meteorit schlug vor etwa einer Millionen Jahren auf der Erde ein. Aus ihm konnte Metall gewonnen werden. Dieses wurde kurzerhand für die Herstellung von Waffen verwendet.

Das US-Auktionshaus Heritage Auctions versteigert derzeit zwei Waffen. Diese sind so außergewöhnlich, denn sie stammen "nicht von dieser Welt" – zumindest gilt das für das Material, aus dem sie gemacht wurden. Denn diese Waffen wurden aus einem Meteorit hergestellt.

Meteorit schlug auf der Erde ein: So entstanden die Waffen

Das Metall, um die zwei Waffen herzustellen, stammt vom Muonionalusta-Meteoriten. Dieser wurde 1906 in Schweden entdeckt. Experten schätzen, dass der Muonionalusta-Meteorit vor einer Million Jahren auf der Erde eingeschlagen ist. Das Alter des Meteoriten selbst – und damit des Metalls – wird auf 4,5 Milliarden Jahre geschätzt.

Die zwei Pistolen sind dem Modell 1911 nachempfunden. Eine der Meteoriten-Waffen ist eine klassische 1911er, wie sie etwa die US-Soldaten im Zweiten Weltkrieg verwendet haben. Die Zweite ist eine etwas modernere Variante.

Waffen aus dem Muonionalusta-Meteoriten

Das Mindestgebot liegt bei 900.000 Dollar

Beides sind vollfunktionsfähige Waffen im Kaliber .45 ACP. Beide wurden mit je 35 Schuss probegeschossen. Das Auktionshaus betont, dass die Waffen nicht zum verdeckten Tragen und zum regelmäßigen Schießen gedacht sind. Das Metall sei nämlich nicht für so eine Nutzung geeignet.

Das Mindestgebot für das Paar sind 900.000 US-Dollar (rund 800.250 Euro). Das Auktionshaus schätzt, dass bis zu 1,5 Millionen US-Dollar (etwa 1,3 Millionen Euro) geboten werden. Die Auktion läuft noch bis zum 20. Juli. Wird das Set nicht verkauft, werden die Pistolen einzeln zur Versteigerung angeboten.

Es werden noch weitere Objekte aus dem Meteorit-Metall versteigert

Angefertigt wurden die Pistolen vom Waffenschmied Lou Biondo. Gegenüber Foxnews sagte Biondo, dass er sehr vorsichtig beim Schneiden des Meteorits sein musste. „Es war einer dieser Jobs, bei dem man nach Gefühl und Ton gehen muss.“ Er beschreibt das Material als eine Mischung aus Kohlenstoffstahl, Aluminium und rostfreiem Stahl mit Diamant-ähnlichen Einschlüssen.

Heritage Auctions versteigert auch andere Objekte, die aus Meteoriten gefertigt wurden. Für eine Geldspange wird etwa ein Mindestgebot von 250 US-Dollar (rund 220 Euro) ausgerufen. Ein nahezu unbehandeltes Meteoriten-Bruchstück gibt es ab 350 US-Dollar (etwa 310 Euro).

Forscher stellten eine faszinierende Theorie auf: Könnten Meteoriten dadurch entstehen, dass sie an Asteroiden vorbeifliegen? Meteoriteneinschläge auf der Erde: Das sind die größten Katastrophen aller Zeiten.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen