Digital Life 

Dieses Android-Update bringt dein Handy auf Touren: Die Top 5 Funktionen

Auf die Vollversion von Android 10 Q musst du noch etwas warten. Doch du kannst dich auf das Android-Update freuen.
Auf die Vollversion von Android 10 Q musst du noch etwas warten. Doch du kannst dich auf das Android-Update freuen.
Foto: APA/AFP/ELIJAH NOUVELAGE
Die erste Betaversion des neuen Android 10 Q ist da – und erste Tester sind begeistert. Diese neuen Funktionen des Android-Updates machen dir das Leben mit deinem Handy viel leichter.

Die Vollversion des neuen Android-Updates, Android Q, wird für Nutzer ab Spätsommer bereit sein. Jetzt schon allerdings ist eine Betaversion der Google-Software verfügbar – und erste Tester sind begeistert. Denn Android 10 wartet mit einigen Features auf, die Nutzer von Android-Handys erfreuen dürften.

Tipps für Android-Nutzer

Android-Update auf Version 10 hat's drauf: 5 Features, die dein Handy boosten

Insgesamt sechs Releases werden erwartet, bevor Google die zehnte Version seines mobilen Betriebssystems, Android 10 und mit richtigem Namen Android Q, als Vollversion für die Öffentlichkeit freigeben wird. Das erste Release des Android-Updates ist bereits raus und du kannst es dir herunterladen (weiter unten gibt es die Kurzanleitung dazu).

Ob du nun selbst testest oder nicht, es kann nicht schaden einen Blick auf die neuen Features zu werfen, die es bereithält. Einige davon machen dein Android-Handy viel besser.

#1 Nutz die Chatköpfe wie bei Facebook

Nutzt du noch den Facebook Messenger, weißt du bestimmt, was die Chat Heads sind: die kleinen, blasenförmigen Symbole mit dem Foto deines Kontakts. Diese ploppen auch auf, wenn du dich außerhalb der Messenger-App befindest, damit du keine Nachricht mehr verpasst.

Das wird auch mit Android 10 möglich, mit dem Unterschied, dass das Feature Bubbles heißt. Betatester von Cnet haben außerdem festgestellt, dass ein Tippen auf eine Bubble noch mehr Optionen bietet, etwa die, den Chat stummzuschalten.

#2 Wi-Fi- und QR-Codes für mehr WLAN

WLAN ist zu einem Grundbedürfnis im digitalen Alltag geworden. Google weiß das natürlich und kennt auch deine eventuellen Schwierigkeiten, wenn es darum geht, dein WLAN-Passwort an andere herauszugeben. Android 10 Q schafft Abhilfe mit QR Codes. Diese kannst du dir für dein WLAN-Netzwerk erstellen und ein Freund, der die Verbindung nutzen möchte, kann ihn sich einfach abscannen. So kommst du dahin:

  1. Geh in die WLAN-Einstellungen deines Handys.
  2. Wähl dein Heimnetzwerk aus.
  3. Tipp auf den Teilen-BUtton. Dort kannst du den QR Code festlegen.

#3 Gelöschte Apps schneller wiederherstellen

Du löschst aus Versehen eine App auf deinem Handy und weißt dann nicht mehr, welche es war? Ist dir das auch schon passiert? Es ist bereits möglich, auf Android gelöschte Apps wiederherzustellen. Das Feature wird aber besser dadurch, dass du in Android 10 ein paar Sekunden nach Löschung Zeit hast, um den Vorgang rückgängig zu machen. Den Button findest du am unteren Bildschirmrand.

#4 Hol dir mehr Privatsphäre

Keiner will allzu viel von Google ausgespäht werden. Ein wenig Überwachung bleibt nicht aus, wenn du ein Smartphone nutzt. Aber immerhin bekommst du mit Android 10 mehr Einstellungen zugestanden. In den "Privatsphäre"-Optionen in deinen Einstellungen siehst du die verschiedenen Genehmigungen, die Apps für Dinge wie deinen Kalender, deine Kontakte oder deine Fotos erfragen müssen. So sollst du besser steuern können, welche Apps zu welchen Daten auf deinem Gerät Zugang haben.

#5 Live Caption

Das wohl spannendste Feature des Android-Updates auf Android 10, das allerdings erst in der fünften Release-Phase der Betaversion verfügbar sein wird: Live Caption. Google will Android damit barrierefreier machen. Das Feature wird jegliches Video live untertiteln, sogar ohne Datenverbindung.

Wann kommt Android 10?

Im Spätsommer wird er endgültige Rollout der neuen Version von Googles mobilem Betriebssystem erwartet. Ein genauer Termin steht noch nicht fest. Spätestens dann sollte auch klar sein, wie genau das Update heißt. Bisher waren es Süßigkeiten, deren Namen Android als Beinamen trug. Android 9 beispielsweise heißt "Pie" für Pastete, Kuchen. Wir halten dich über weiter Entwicklungen auf dem Laufenden.

Wie bekommst du Android 10 Beta?

Bereits Anfang des Jahres hatte ein Leak verraten, was Android Q bereithalten wird. Mit der Betaversion des Android-Updates werden diese Vermutungen nun konkreter. Willst du selbst testen, was da auf dich zukommt, kannst du Folgendes tun:

  1. Geh auf die offizielle Website des Android-Betaprogramms.
  2. Melde dich dort mit deinem Google-Konto an.
  3. Tipp dich durch die Anmeldung zur Testphase.
  4. Warte auf den Update-Hinweis auf deinem Handy. Die Aktualisierung auf Android 10 geschieht automatisch, dauert aber ein paar Minuten.
  5. Tipp anschließend auf "Installieren und Neu starten".
  6. Starte dein Gerät neu und nimm Android Q in Empfang.

Beachte: Sei dir bewusst, dass es sich um eine Betaversion handelt, einige Funktionsstörungen also völlig normal sind.

Android-Update mit praktischen Features

Ist das Android-Update auf Android 10 Q erst einmal in der Vollversion released, wird sich zeigen, welche der Funktionen sich wirklich bewähren und durchsetzen werden. Bis dahin kannst du dich unter anderem auf mehr Privatsphäre, mehr WLAN und mehr Video freuen. Aber: Nimm dich vor diesem Update von Samsung lieber in Acht.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen