Digital Life 

Vorsicht beim Handy-Aufladen: Diese Fehler schwächen deinen Akku

Dein Handy lädt langsam? An deinem Akku liegt es diesmal nicht.
Dein Handy lädt langsam? An deinem Akku liegt es diesmal nicht.
Foto: imago/Christian Ohde
Wenn dein Handy langsam lädt, liegt das nicht zwingend nur an deinem Akku. Im Gegenteil, die Batterie könnte beim Laden durch verschiedene Umstände behindert werden.

Irgendwann bemerkt es jeder, das Handy lädt langsam. Während der erste Verdacht dabei meist zuerst auf das Handy-Akku als Problem fällt, schau dich lieber etwas genauer um. Es gibt nämlich jede Menge andere Dinge, die das eigentliche Problem darstellen können.

Handy lädt langsam: Das sind die potentiellen Übeltäter

Immer, wenn du dein Smartphone an seine Stromquelle koppelst, kommt einiges zusammen, das am Ladevorgang beteiligt ist. Die logische Schlussfolgerung, solltest du feststellen dein Handy lädt langsam: nicht nur auf den Akku fixieren, sondern auch auf das nötige Drumherum. Die folgenden Umstände sind als mögliche Übeltäter ebenso denkbar.

#1 Dein Handy ist alt

Es ist, wie es ist: Dein Handy lädt langsam, wenn es alt ist. In diesem Fall hilft dir am Ende nur ein Upgrade auf ein neueres Gerät, denn selbst nützliche Tipps zum Aufladen deines Smartphones sind jetzt wahrscheinlich nicht mehr wirksam.

#2 Du bist das Problem

Ja, auch dein Nutzerverhalten kann Schuld daran sein, dass dein Handy-Akku nicht mehr so schnell geladen wird wie früher. Spielst oder streamst du beispielsweise, während das Gerät am Kabel hängt, leerst du den Akku im selben Moment, in dem du ihn eigenltich voll bekommen möchtest.

#3 Apps saugen im Hintergrund am Akku

Wenn etwas unbemerkt deinen Handy-Akku belastet, dann sind es Apps, die im Hintergrund aktiv bleiben. Die automatische Folge bei der Stromversorgung: Dein Handy lädt langsam. Es gibt aber auch einige andere Handy-Apps, die deinen Akku belasten, und das nicht nur während der Ladephase.

#4 Deine Stromquelle ist schwach

Nicht immer lädst du dein Handy an einer Steckdose auf. Manchmal nutzt du sicherlich auch den USB-Anschluss an deinem Rechner. Und hier entsteht das Problem, weshalb das Handy langsam lädt: Ein PC ist eine zu schwache Stromquelle, um den Handy-Akku schnell zu befüllen. Selbst USB 3.0 hilft dir in diesem Fall nicht weiter.

Das gleiche Problem hast du übrigens beim Laden ohne USB, auch wenn es sehr viel bequemer ist kabellose Handyladegeräte in Anspruch zu nehmen.

#5 Dein Ladekabel ist schlecht

Für kabelloses Laden spricht immerhin das Vermeiden von defekten oder schlecht funktionierenden Ladekabeln. Diese sorgen nämlich ebenfalls für die ernüchternde Erkenntnis "mein Handy lädt langsam".

An dieser Stelle solltest du übrigens zuerst nachschauen, wenn dein Handy-Akku nicht mehr so schnell voll wird, wie du es gewohnt bist. Immerhin werden USB-Kabel im Laufe ihres Lebens andauernd gebogen, gerollt, bei Hitze und Kälte im Auto gelassen, geknickt, gequetscht etc. Dass sie bei dieser Tortur kaputt gehen, ist ganz natürlich.

Fazit: Es muss nicht immer der Handy-Akku Schuld sein

Ja, dein Handy lädt langsam, einen teuren Akkutausch musst du aber deshalb nicht gleich vornehmen lassen. Achte stattdessen lieber auf die Dinge in deiner Umgebung und dich, auch du kannst Schuld sein, dass dein Smartphone Probleme hat.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen