Digital Life 

Ein neuer Stern am App-Himmel: Diese Anwendung kickt selbst WhatsApp vom Thron

Diese App ist die neue Nr. 1 am App-Himmel und führt neuerdings Apples Download-Charts an.
Diese App ist die neue Nr. 1 am App-Himmel und führt neuerdings Apples Download-Charts an.
Foto: Pexels
Eigentlich regieren Anwendungen wie WhatsApp, Instagram und FaceApp kontinuierlich die App Stores. Doch nun nimmt eine völlig unscheinbare App Überhand.

Aktuell führt nicht WhatsApp, sondern die kostenlose McDonald's-App die Download-Charts der meistgeladenen Apps an und überholt folglich alle anderen beliebten Anwendungen. Was ist der Grund? Wir verraten es dir.

Ciao, WhatsApp: Diese App ist die Nummer 1 der Download-Charts

In Apples App-Store regiert die Gratis-McDonald's-App derzeit die Charts der am meisten heruntergeladenen Apps und platziert sich folglich vor Anwendungen wie FaceApp, WhatsApp, Google Maps und Spotify. Denn: Aktuell können Nutzer im Rahmen einer Spezialaktion ein exklusives Coca-Cola-Glas in knallbunter Regenbogen-Optik erwerben, indem sie sich über die App ein McMenü bestellen. Das Angebot gilt, solange der Vorrat reicht.

Dieses Angebot scheint besonders bei Apple-Nutzern enorm gut anzukommen. Doch auch Android-Nutzer scheinen überzeugt. Zwar schaffte es die Anwendung im Google Play Store nicht auf den ersten Platz, konnte sich aber einen zufriedenstellenden dritten Platz sichern.

Video: So nutzt du die McDonalds App

Das hat die App drauf

Doch was kann die aktuell so erfolgreiche Anwendung sonst noch? Die offizielle "McDonald’s Deutschland"-App lokalisiert in kürzester Zeit deinen Standort – und zeigt dir auf einer Umgebungskarte die nächste McDonalds-Filiale sowie deren Öffnungszeiten und Adresse an.

Zusätzlich beinhaltet die App ausführliche Informationen über Nährwerte und Zusatzstoffe der angebotenen Speisen und Getränke des Restaurants. Seit kurzem hast du außerdem die Möglichkeit, mit der App-Funktion "Mobile Order & Pay" direkt über die App Essen, Getränke und Snacks bestellen.

Gute Neuigkeiten also für McDonald's. Erst kürzlich stand der Konzern nämlich in der Kritik, nachdem bekannt wurde, dass eine Gruppe Jugendlicher in Australien ohne großen Aufwand das Selbstbedienungssystem US-Fastfood-Konzerns hackte, um kostenlose Burger zu erhalten.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen