Digital Life 

7 Mythen um deinen Handy-Akku: Könnte er wirklich einfach explodieren?

Lade deinen Handy-Akku auf keinen Fall länger als bis zu diesem Zeitpunkt
Mi, 31.07.2019, 14.08 Uhr

Lade deinen Handy-Akku auf keinen Fall länger als bis zu diesem Zeitpunkt

Beschreibung anzeigen
Du hast bestimmt auch schon das ein oder andere Handy-Akku-Gerücht gehört. Doch was ist an diesen Mythen eigentlich dran?

Ob Smartphone, Laptop oder Tablet: Überall findet sich heutzutage ein Akku. Und der muss natürlich irgendwann auch mal aufgeladen werden. So ranken sich um den Handy-Akku manch ein Gerücht. Wir räumen jetzt aber mal auf mit den Akku-Mythen.

Handy-Akku & Co.: Was ist dran an den Mythen?

Oftmals steckt hinter jedem Akku-Mythos auch ein Fünkchen Wahrheit. Doch vieles ist auch nur Humbug. Damit du dir in Zukunft nicht umsonst den Kopf zerbrichst, was richtig und was falsch ist, klären wir dich rund um den Handy-Akku auf.

Handy-Akku Mythos 1: Lade dein Handy nur auf, wenn der Akku leer ist

Ja und Nein. Die Aussage stimmt, aber nur für Nickel-Cadmium-Batterien. Diese litten unter dem sogenannten Memory-Effekt. Waren sie nicht vollständig entladen, konnte es durchaus sein, dass die Akku-Kapazität sank. Neue Handy-Akkus haben dieses Problem nicht mehr.

Handy-Akku Mythos 2: Längere Akku-Lebensdauer auf der Heizung

Falsch. Akkus sollten lieber kühl gelagert werden. 10 Grad höhere Temperaturen verdoppeln den Alterungsprozess von Akkus. Bei Laptop-Akkus könnte eine Lagerung im Kühlschrank manchmal sogar sinnvoll sein, aber da solltest du dich im Vorfeld lieber noch einmal genauer informieren. Aber eins ist sicher: Das Handy-Akku hat nichts auf der Heizung zu suchen.

Das ist der eine Fehler, den jeder beim Laden des Handy-Akkus macht
Das ist der eine Fehler, den jeder beim Laden des Handy-Akkus macht

Handy-Akku Mythos 3: Handy-Akku vor der Lagerung vollständig aufladen

Falsch. Das gilt jedenfalls für Auto- und Motorrad-Batterien, nicht aber für Lithium-Ionen-Batterien. Das Akku sollte zumindest teilweise geladen sein, wenn du es lagerst, denn Handy-Akkus entleeren sich selbst. Es könnte also sein, dass es später sonst nicht mehr von einem Ladegerät aufgeladen werden kann.

Handy-Akku Mythos 4: Telefonieren nicht während du dein Handy lädst

Falsch. Auch beim Laden deines Akkus kannst du dein Handy ganz normal verwenden, so etwas kann dein Lithium-Ionen-Akku ab. Du kannst den Ladevorgang sogar jederzeit unterbrechen und wieder aufnehmen, ohne dass deine Batterie gleich einen Schaden davon trägt.

Handy-Akku Mythos 5: Dein Akku kann explodieren

Kein Grund zur Sorge. Der Gedanke, dass dein Handy plötzlich in Flammen aufgeht, ist unglaublich angsteinflößend. Diese Horror-Geschichten stammen aus Zeiten der Nickel-Cadmium-Batterien. So etwas ist heutzutage nahezu ausgeschlossen. In den gängigen Smartphones werden Handy-Akkus aus Lithium-Ionen verwendet.

Ausgerechnet diese 3 Apps entleeren deinen Handy-Akku viel zu schnell
Ausgerechnet diese 3 Apps entleeren deinen Handy-Akku viel zu schnell

Handy-Akku Mythos 6: Neue Handys beim ersten Mal aufladen, wenn der Akku leer ist

Eher nicht. Es stimmt zumindest, dass die ersten Ladezyklen der Lithium-Ionen-Akkus kritisch sind. Doch diese werden normalerweise im Werk durchgeführt. Generell ist es für die Lebensdauer schädlich, tiefe Zyklen beim Laden durchzuführen. Das heißt von ganz leer auf ganz voll aufladen. Flache Zyklen, das heißt den Akku von 40 auf 80 Prozent aufzuladen, wäre optimal. Diese sieben Tricks erhöhen ebenfalls die Lebensdauer deines Handy-Akkus.

Handy-Akku Mythos 7: Das Handy nicht über Nacht aufladen

Eigentlich kein Problem. Mittlerweile sollte es keine Gefahr darstellen, dass du dein Smartphone über Nacht auflädst. In den Batteriezellen befinden sich Schutzmechanismen, die das Überladen verhindern. Die Voraussetzung dabei sollte natürlich ein funktionierender Handy-Akku sein. Daher stoppt aber normalerweise der Ladevorgang, sobald das Gerät vollständig aufgeladen ist oder die Temperatur zu hoch ist.

Fazit: Glaube nicht alle Mythen um deinen Handy-Akku

Merke dir also beim Handy-Akku aufladen: Nie von einem Extrem ins andere, sondern lieber nie vollständig auf- und entladen, um die Lebensdauer deiner Batterie zu verlängern. Viele der Akku-Mythen stammen einfach noch von der alten Nickel-Cadmium-Batterie. Eigentlich kannst du deinen Akku ohne Bedenken aufladen. Unterwegs solltest du dein Handy aber an diesen Orten lieber nicht aufladen. Diese Fehler schwächen übrigens wirklich deinen Akku.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen