Digital Life 

Android ohne Google: Ab 2020 ist es endlich soweit

Di, 30.04.2019, 12.04 Uhr

Die besten Tipps für Android-Nutzer

Beschreibung anzeigen
Bislang versteifte sich Android in Sachen Suchmaschinen sehr auf Google – schließlich gehören die beiden zusammen. Ab 2020 soll sich das jedoch ändern.

Die Standard-Suchmaschine bei Android war bislang Google. Da ließ der Konzern auch kaum etwas gegen ankommen, denn es ist schließlich sein Betriebssystem, dessen Nutzer auch seine Suchmaschine nutzen sollen. Die EU-Politik jedoch sieht darin einen unfairen Wettbewerb und zwingt das US-Unternehmen nun zum Handeln.

Google nicht länger Standard-Suchmaschine bei Android

Wer in den vergangenen Wochen einen Blick in den Play Store geworfen hat, dem wird bereits aufgefallen sein, dass sich etwas geändert hat. Es ist die Folge eines Entscheids der Europäischen Kommission, der die Marktmacht Googles in einen fairen Wettbewerb einbetten will. Dir hat sich das bislang in einer einmaligen Meldung im Play Store präsentiert. Dort konntest du neben den Eigenproduktionen auch andere Webbrowser und Suchdienste installieren.

Ab 2020 geht der Konzern sogar noch einen Schritt weiter: Android-Nutzer sollen dann auch die Standard-Suchmaschine ihres Geräts ändern können. Damit würde mitunter die Suchleiste auf dem Homescreen deines Handys und der Standard-Dienst im Browser zum alternativen Anbieter ausgetauscht. Je nachdem, in welchem Land du lebst, kannst du dabei aus unterschiedlichen Vorschlägen wählen.

Trotz EU: Google macht heiter weiter

Wenngleich Google möglicherweise auf lange Sicht seine Monopolstellung aufgeben muss, weiß sich das Unternehmen nach wie vor gegen ungebetene Anbieter durchzusetzen. So könnte es beispielsweise sein, dass das Tinder-Aus für Android kommt. Das Flirten könnte bald ein Ende haben. Auch die Kreativität bleibt allerdings nicht auf der Strecke. Wir bleiben daher gespannt, welche süße Sünde hinter Android 10 Q steckt.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen