Digital Life 

Kein Netz? Dieses Projekt verspricht galaktisch guten Handy-Empfang für Jedermann

Dein Normalo-Gerät wird zum Satelliten-Handy. Und zwar mithilfe dieses Projekts.
Dein Normalo-Gerät wird zum Satelliten-Handy. Und zwar mithilfe dieses Projekts.
Foto: Pixabay
Selbst das neueste Handy-Modell ist nutzlos, wenn die Netzabdeckung unzureichend ist. Ein neues Satelliten-Projekt hat sich diesem Problem nun angenommen.

Firmen wie SpaceX, Amazon und OneWeb schießen Satelliten ins All, um weltweit einen leistungsfähigen Internetzugang unabhängig von Mobilfunk und Glasfaserkabeln zu ermöglichen. Das Startup Ubiquiti Link hingegen will die kleinen Himmelskörper nun nutzen, um dir und deinem Normalo-Handy galaktisch gutem Empfang zu garantieren – selbst wenn du dich irgendwo in der Pampa befindest. Wir verraten dir, wie das Projekt dein Gerät zum Satelliten-Handy machen will.

Galaktisch guter Empfang: Dein Gerät wird zum Satelliten-Handy

Besonders in ländlichen Gebieten ist eine unzureichende Netzabdeckung keine Seltenheit. Dieses Problem könnte jedoch der Vergangenheit angehören: Das Satelliten-Projekt des Startups Ubiquiti Link will dein Normalo-Gerät zum Satelliten-Handy machen – und zwar ohne dein Gerät in irgendeiner Weise zu verändern. Dafür sollen tausend Mini-Satelliten, die als Space-Mobilfunkmasten agieren, in die Umlaufbahn gebracht werden.

Die Satelliten sollen dabei herkömmliche Mobilfunkmasten auf der Erde nicht ersetzten, sondern eine unterstützende Funktion einnehmen und somit Lücken in der weltweiten Netzabdeckung schließen.

Laut Ubiquiti Link-CEO Charles Miller müssen täglich circa 750 Millionen Handy-Nutzer auf eine ausreichende Netzqualität verzichten. Befindest du dich außerhalb der Reichweite eines Mobilfunkmastes, so könnte dein Handy künftig alternativ eine Verbindung zu einem Space-Mobilfunkmast herstellen.

Das All fasziniert Forscher, Bürger und mächtige Unternehmen.
Das All fasziniert Forscher, Bürger und mächtige Unternehmen.

Mobilfunkanbieter sollen den Service anbieten können

Derzeit befindet sich das Satelliten-Projekt noch in der Testphase. Im Rahmen eines zweiten Testlaufs wurde ein Paket mit wichtigen Instrumenten an Bord der letzten Woche gestarteten SpaceX-Rakete Falcon Heavy untergebracht, das konkrete Ergebnisse zur Funktionalität der Space-Mobilfunkmasten liefern soll.

Ein dritter Testlauf ist für den Dezember 2019 geplant. Sollten beide Testläufe erfolgreich ausgehen, so wird Ubiquiti Link die Erlaubnis des FCC (Federal Communications Commission) ersuchten, eine große Anzahl an Satelliten in die Erdumlaufbahn zu befördern und somit Unternehmen wie SpaceX, Amazon, und OneWeb nacheifern. Die Satelliten-Maste sollen jedoch weitaus kleiner ausfallen als die Internet-Satelliten dieser Unternehmen und somit das Risiko von Weltraumschrott verringern.

Erhält dein Gerät in Zukunft tatsächlich ein Upgrade zum Satelliten-Handy, so sollen gängige Mobilfunkanbieter durch Ubiquiti Link die Möglichkeit erhalten, ihren Kunden den Space-Service anbieten zu können. Beispielsweise könnten die Anbieter eine extra Gebühr für diesen Service verlangen oder herkömmliche Verträge erweitern – wir halten dich auf dem Laufenden.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen