Digital Life 

Apple Card: Begehst du diesen Fehler, sperrt Apple rigoros dein Konto

Die Apple Card kommt bald. Doch die Nutzungsbedingungen offenbaren, dass du einen Fehler nicht begehen solltest.
Die Apple Card kommt bald. Doch die Nutzungsbedingungen offenbaren, dass du einen Fehler nicht begehen solltest.
Foto: iStock/ Damir Khabirov
Apples Bankpartner Goldman Sachs gibt die AGB für die Kreditkarte Apple Card auf seiner Website bekannt. Verbote, Verbote, Verbote, lautet die Devise.

Im August dieses Jahres wird Apples hauseigene Kreditkarte für US-Nutzer verfügbar sein. Höchstwahrscheinlich wird es nicht lange dauern, bis auch deutsche Nutzer die Apple Card erwerben können. Die nun vorab veröffentlichten Nutzungsbedingungen der Karte warten jedoch mit zahlreichen Einschränkungen auf. Besonders einen folgenschweren Fehler solltest du definitiv nicht begehen, wenn du die Kredikarte einsetzen willst – ansonsten sperrt Apple nämlich rigoros dein Konto. Wir klären dich über die Einschränkungen auf.

Apple Card: Dieser folgenschwere Fehler kostet dich dein Konto

Potenzielle Kunden der Apple Card werden explizit davor gewarnt, die Apple Card zu verwenden, falls deren iPhone zuvor per Jailbreak modifiziert worden ist. Ansonsten verlieren sie laut den kürzlich veröffentlichten Nutzungsbeschränkungen des Investmentbanking- und Wertpapierhandelsunternehmens Goldman Sachs folglich die Möglichkeit, auf Ihr Konto zuzugreifen oder dieses zu verwalten.

Als Resultat des Vergehens kommt auch eine komplette Sperre das Kreditkarten-Kontos in Frage.

Apple-Nutzer sollen geschützt werden

Das Wort Jailbreak bezeichnet dabei das nicht-autorisierte Entfernen von Nutzungsbeschränkungen bei Computern und Handys, um vom Hersteller nicht erwünschte Anwendungen zu installieren und zusätzliche Funktionen auf den Geräten freizuschalten.

Noch immer ist der Jailbreak bei aktueller Apple-Hardware möglich, jedoch nutzen nur noch wenige Anwender diese Option. Der Grund: Apple integriert mittlerweile viele Funktionen in iOS, die es früher nur mithilfe eines Jailbreaks verfügbar waren. Diese Einschränkung soll mögliche Hacks der Apple Card von vorneherein ausschließen und Nutzer folglich schützen.

Pläne, News und Produkte aus dem Hause Apple
Videos rund um Apple

Das ist außerdem untersagt

Weiterhin untersagen die Nutzungsbedingungen der Apple Card den Erwerb von Glücksspielchips – also Lotterietickets, Pferderennwetten, Casinochips und Wetttransaktionen jeglicher Art.

Außerdem darf die Kreditkarte nicht zum Kauf von Kryptowährungen eingesetzt werden: "Bardgeldvorschüsse und Bargeldäquivalente" sind komplett verboten. Abgedeckt werden durch diese Aussage neben Kryptowährungen wie Bitcoin folglich auch Reiseschecks, Fremdwährung und Geldanweisungen. Doch die Restriktionen sind damit nicht vorbei: Diese unangenehmen Details zur Apple Card wurden bislang verschwiegen – wenigstens das Design der Kreditkarte hält keine unangenehmen Überraschungen bereit.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen