Digital Life 

Handy aus purem Gold? So wertvoll ist dein Smartphone tatsächlich

Würdest du dein Handy verkaufen, jetzt wo du weißt, dass Edelmetalle darin verarbeitet sind?
Würdest du dein Handy verkaufen, jetzt wo du weißt, dass Edelmetalle darin verarbeitet sind?
Foto: iStock/dolphfyn
Welche Rohstoffe für die Handy-Herstellung genutzt werden, ist vielen unklar. Dabei stecken in deinem Smartphone auch wertvolle Edelmetalle.

In so einem Handy steckt viel Technik, aber oftmals kann kein Smartphone-Besitzer genau definieren, welches Material für die Herstellung verwendet wird. Aber wusstest du auch, dass in deinem Smartphone Rohstoffe wie Gold oder seltene Erden verarbeitet sind? Wie wertvoll das dein Gerät macht und ob es sich für dich lohnt, dein Handy zu verkaufen, verraten wir dir.

Handy verkaufen: Kannst du damit aus Gold Geld machen?

Um die verschiedenen Stoffe in deinem Smartphone entdecken zu können, müsstest du es auseinandernehmen. Doch das ist nicht ratsam. Willst du genau wissen, wie viel von welchem Rohstoff sich in deinem Smartphone befindet, gibt dir das Informationszentrum Mobilfunk Auskunft darüber. Wenn du schon darüber nachgedacht hast, dein Handy zu verkaufen, um die Edelmetalle darin zu Geld zu machen, dann müssen wir dich jetzt enttäuschen. Die Anteile sind ziemlich gering, davon wirst du leider nicht reich:

  • Silber: 305 Milligramm
  • Gold: 30 Milligramm
  • Palladium: 11 Milligramm
  • Cobalt: 6,3 Gramm

Doch nicht nur Edelmetalle sollen in deinem Smartphone stecken. Unter den 30 verschiedenen Materialien, sind auch einige kritische Metalle wie Silicium, Chrom oder Phosphatgestein.

Handys im Alltag: Darauf solltest du achten
Handys im Alltag: Darauf solltest du achten

So viele wertvolle Edelmetalle sind in Deutschland im Umlauf

Machen wir mal ein kleines Rechenbeispiel: 2018 gab es laut statista rund 57 Millionen Smartphone-User in Deutschland. Pro Kopf gehen wir von einem Verschleiß von 1,3 Handys aus.

  • Nehmen wir also die 1,3 Handys mal die 57 Millionen User und multiplizieren das Ergebnis nochmal mit 30 Milligramm Gold,
  • dann kommen wir auf folgendes Ergebnis: rund 2.223 Kilogramm Gold sind in Form von Handys im Umlauf.
  • Das entspricht einem Goldwert von etwa 95,5 Millionen Euro.

Noch nicht ganz davon überzeugt, dass dein Handy zumindest ein bisschen wertvoll ist? Wendest du dasselbe Rechenbeispiel mit dem Cobalt-Gehalt von 6,3 Gramm pro Smartphone an, dann kommst du eine Masse von 446,8 Tonnen Cobalt, welches einen Wert von rund 12,7 Millionen Euro hat.

Recycling-Programm für alte Smartphones

Die Handy-Herstellung ist sehr aufwendig und daher eine Umweltbelastung. Da die Lebenszeit der Geräte gering ist, bieten viele Hersteller ein Recycling-Programm an. Manchmal wird auch ein Rabatt angeboten, wenn du beim Kauf eines neuen Smartphones, dein altes zurückgibst.

Hast du zu Hause noch alte Geräte rumliegen und möchtest diese alten Handys verkaufen? Diese Handys sind tausende Euro wert. Muss bei dir bald eine neues Telefon her, dann ist dir beim Kauf eines neuen Handys der Preis mit diesen Tipps bald egal.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen