Digital Life 

Nutzt du deinen Sprachassistenten zum Telefonieren? Das kann für dich gefährlich werden

Amazons Sprachassistent Alexa ist zwar praktisch, doch solltest du vorsichtig sein, wenn du damit telefonieren willst.
Amazons Sprachassistent Alexa ist zwar praktisch, doch solltest du vorsichtig sein, wenn du damit telefonieren willst.
Foto: AP / Uncredited
Sprachassistenten sollen dir eigentlich den Alltag erleichtern. Mittlerweile kannst du auch Anrufe über sie tätigen. Doch genau da lauert die Gefahr für dich.

Ob Siri, Alexa oder Google Assistant: Sprachassistenten sind im Alltag ganz praktisch und können dir an manchen Stellen unter die Arme greifen. Doch nutzt du deinen Sprachassistenten zum Telefonieren, kann das für dich fatale Folgen haben.

Die Anfälligkeit von Sprachassistenten

Bittest du deinen Sprachassistenten die Nummer eines Kundendienstes zu nehmen, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass du statt mit dem Kundenservice des Unternehmens mit einem Betrüger verbunden wirst. Die smarten Alltagshelfer sind extrem anfällig für Betrüger-Maschen. So schaffen Kriminelle Support-Nummern, an die dein Sprachassistent weitergeleitet wird, berichtet das Better Business Bureau.

Die falsche Ziffernfolge platzieren die Betrüger an die die Spitze der Suchergebnisse. Wenn dein Sprachassistent also nach der Support-Nummer sucht, findet er die Fake-Ziffernfolge. Bist du dann erstmal mit dem falschen Kundenservice verbunden, versuchen die Kriminellen wie so oft an deine sensiblen Daten zu gelangen.

  • Du könntest aufgefordert werden eine Überweisung zu tätigen,
  • oder etwas mit deiner Karte zu bezahlen.
  • Es könnte aber auch Zugriff zu deinem Computer verlangt werden,
  • oder man bittet dich, eine bestimmte Webseite zu besuchen.
Aus diesem erschreckend einfachen Grund sind Alexa, Siri und Co. weiblich

Google ist den Betrügern auf den Fersen

Ein Google-Sprecher äußerte sich zu der Betrugs-Masche über Sprachassistenten. Es werde dran gearbeitet solche gefälschten Servicenummern schnellstmöglich zu entfernen. Generell versucht das Suchmaschinen-Unternehmen autorisierte Quellen zu bevorzugen. Sobald aber Meldungen über betrügerische Nummern bei Google eintreffen, werden diese umgehend gelöscht.

Der einzige Schutz: Nummern von Kundenservices am besten auf den entsprechenden Webseite vorher nachschlagen.

Sprachassistenten im Vergleich: Das ist der dümmste smarte Alltagshelfer. Hast du Alexa, Siri und Co. in deiner Wohnung, solltest du Folgendes beachten.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen