Digital Life 

Im Wohnzimmer wird's eng: Darum werden TV-Geräte immer größer

TV-Geräte werden durchgehend größer. Doch woran liegt das? Wir verraten es dir.
TV-Geräte werden durchgehend größer. Doch woran liegt das? Wir verraten es dir.
Foto: iStock/Milan Marcovic
Sicherlich ist es dir aufgefallen: TV-Geräte werden stetig größer. Doch was ist eigentlich der Grund dafür? Wir verraten es dir.

Durch einen Trip in ein Elektronik-und Hardwaregeschäft lässt sich folgende Tatsache kaum verleugnen: TV-Geräte werden immer größer. Die riesigen Bildschirme lassen das bunte Geschehen überlebensgroß erscheinen und nehmen eine nette Zweiraumwohnung gut und gerne komplett ein. Doch warum geht der Fernseh-Trend in diese Richtung? Wir verraten es dir.

Rahmensprengend: TV-Geräte immer größer – und das ist der Grund

Aus welchem Grund werden TV-Geräte eigentlich immer größer? Die durchschnittliche Größe eines Fernseh-Bildschirms, der derzeit in Ländern wie Südkorea, China oder den USA verkauft wird, kommt mit stolzen 137 Zentimetern daher – das ist fast ebenso groß wie ein ausgewachsener Mensch.

Die größte und offensichtlichste Entwicklung in der jüngsten Geschichte des Fernsehers liegt in der Tatsache, dass sein Status als wichtigstes elektronisches Gerät sowie als zentraler Treffpunkt des Hauses durch den Aufstieg von Handys und Tablets der Vergangenheit angehört.

Eine amerikanischen Studie des Unternehmens IHS Markit suggeriert, dass derzeit 81 Prozent der Erwachsenen ein Handy besitzen – im Besitz eines TV-Geräts befinden sich hingegen nur 31 Prozent der Studienteilnehmer. Zum Vergleich: Im Jahr 2006 sagten noch 44 Prozent der Teilnehmer aus, dass ein Leben ohne Fernseher "schwierig" sei.

Die bunte Welt des Streaming
Die bunte Welt des Streaming

Menschen nutzen Handys und Tablets für den einsamen Streaming-Spaß

Aufgrunddessen muss das heutige TV-Gerät weitaus mehr drauf haben als früher, um sich von den kleinen elektronischen Geräten abzugrenzen. Eine solche Möglichkeit der Abgrenzung ist natürlich das Bildschirmwachstum. Doch Handys und Tablets werden tatsächlich weitestgehend für den einsamen Streaming-Spaß genutzt – Paul Gray, Studienassistent und Vorsitzender der TV-Abteilung von IHS Markit erklärt weiterhin, dass im Schlafzimmer die Handy- und Tablet-Nutzung mit Kopfhörern im Vordergrund steht.

Somit hat sich das Wohnzimmer noch stärker als früher zu einer Art kommunalem Zentrum entwickelt, da in diesem Raum des Hauses vorwiegend mit mehreren Menschen ferngesehen wird. Diese Art des "Public Viewing" verlangt quasi nach einem großen TV-Gerät.

Du willst einen neuen Fernseher erwerben, doch ein solch riesiger Bildschirm passt überhaupt nicht in dein Wohnzimmer? Nun, probiere es doch mal mit Samsungs Hochkant-TV. Alternativ haben wir die besten TV-Geräte für Netflix und Co. für dich auf Lager.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen