Digital Life 

iPhone kaputt? Original-Ersatzteile gibt es bald nicht mehr nur bei Apple

Apple Reparaturen mit Original-iPhone-Ersatzteilen war bisher nur autorisierten Händlern erlaubt.
Apple Reparaturen mit Original-iPhone-Ersatzteilen war bisher nur autorisierten Händlern erlaubt.
Foto: iStock/yasinguneysu
Bisher haben nur autorisierte Apple-Partner Zugriff auf orginale Ersatzteile von Apple bekommen. Nun sollen sie auch freien Werkstätten zur Verfügung gestellt werden – unter einer Bedingung.

Apple kündigte am Donnerstag an, dass künftig auch unabhängige Werkstätten nun Zugang zu Original-iPhone-Ersatzteilen für die Reparatur haben sollen. Bislang war es nur autorisierten Partnern des Tech-Riesen erlaubt, Originalware einzubauen. Allerdings stellt Apple eine Bedingung.

Apple Reparatur: Original-iPhone-Ersatzteile bald überall verfügbar

Das neue Programm, das auch unabhängigen Werkstätten die Reparatur mit Originalware ermöglicht, soll zunächst in den USA starten und dann auch auf andere Länder ausgerollt werden.

Bei den dann autorisierten Reparaturen geht es jedoch lediglich um Schäden nach Ablauf der Garantie von Apple-Produkten. Alle Reparaturen, die noch in die Garantie fallen, will Apple weiterhin selbst übernehmen. Dennoch soll das neue Programm das eigene Geschäft entlasten und den Kunden mehr Flexibilität bieten.

Apple stellt Bedingungen an Werkstätten

Wollen Werkstätten an dem Programm teilnehmen, müssen sie diverse Voraussetzungen erfüllen. Die jeweiligen Techniker werden von Apple verpflichtet, an Reparatur-Schulungen teilzunehmen und eine Online-Prüfung zu absolvieren. Im Gegenzug erhalten die Werkstätten Spezialwerkzeuge und Reparaturanleitungen des Herstellers.

Ob die Werkstätten dann Originalteile oder günstige Ware anderer Hersteller einbauen, bleibt ihnen selbst überlassen. Apple fordert jedoch, dass Kunden darüber aufgeklärt werden, ob Originalware verbaut wird, oder nicht. Außerdem fordert das Unternehmen die ausgebauten Teile zurück, falls sie durch Original-Ersatzteile ausgetauscht wurden. So soll eine mögliche Wiederverwendung und ein ordnungsgemäßes Recycling gewährleistet werden.

iPhone-Fakten

Keine Kostenfrage

Nach Abzocke klingt das neue Programm von Apple überraschenderweise nicht: Die Original-Ersatzteile können unabhängige Werkstätten zu den gleichen Preisen beziehen wie autorisierte Hersteller. Auch die Teilnahme der Techniker an dem 40-stündigen Ausbildungskurs sei kostenlos, so Apple. Doch warum das alles?

"Wir glauben, dass die sicherste und zuverlässigste Reparatur eine Reparatur ist, die von einem geschulten Techniker durchgeführt wird, der Originalteile verwendet, die ordnungsgemäß konstruiert und streng geprüft wurden", erklärte der für das operative Geschäft zuständige Apple-Manager Jeff Williams.

Überraschende Wendung: Erst kürzlich fing Apple an, Kunden für Fremdreparaturen zu bestrafen. Auch den eigenen Reparaturservice will Apple auf ein neues Level heben: Tastaturen sollen in Zukunft binnen 24 Stunden repariert werden.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen