Digital Life 

Diese Akku-Technologie ermöglicht das faltbare Smartphone

Faltbare Smartphones sind erst dann massentauglich, wenn es flexible Handy-Akkus gibt.
Faltbare Smartphones sind erst dann massentauglich, wenn es flexible Handy-Akkus gibt.
Foto: iStock/Motortion
Die Schwierigkeiten bei der Entwicklung eines faltbaren Smartphones liegen nicht nur bei seinem Display. Auch Hardware wie der Akku müssen formbar sein.

Nach vielen Strapazen ist das faltbare Smartphone von Samsung nun endlich auf dem Markt. Das Beispiel Galaxy Fold zeigt sehr deutlich: Um ein Smartphone faltbar zu machen, bedarf es jeder Menge Arbeit. Damit die Innovation wirklich massentauglich werden kann, braucht es außerdem Handy-Akkus, die solche Strapazen ertragen.

Faltbares Smartphone: Auch der Handy-Akku muss mitmachen

Batterien waren lange nicht dafür geeignet, gebogen zu werden, ohne zu überhitzen. Wissenschaftler der ETH Zürich haben jetzt jedoch einen neuen Batterietyp geschaffen, der flexibel ist.

Die Forscher sagen, dass der von ihnen konzipierte Akku gebogen, gedehnt und verdreht werden kann und trotzdem funktioniert. Damit ist er eine wichtige Innovation für den Markt der flexiblen, elektronischen Geräte. Seine Flexibilität würde es sogar ermöglichen, den Akku im gesamten Smartphone zu platzieren, sogar in den Schanierbereichen.

Video-Content: Der faltbare Handy-Akku.

Daraus besteht der dehnbare Super-Akku

Der Dünnschichtakku kann gebogen und verdreht werden, ohne die Stromversorgung des Geräts zu unterbrechen. Ein Schlüssel zur Leistung dieser Batterie ist der spezielle Elektrolyt, den die Forscher verwendet haben.

Der neue Elektrolyt wurde an der ETH von einem Doktoranden namens Xi Chen entdeckt. Es ist das erste Mal, dass Forscher biegsame Komponenten verwenden, um die Flexibilität der gesamten Batterie zu gewährleisten. Die Batterie besteht aus einem biegbaren Polymerverbundstoff für die Anode und die Kathode. Die innere Oberfläche hat eine dünne Schicht aus mikronisierten Silberflocken, die wie Dachziegel überlappen und so auch bei Dehnung in Kontakt bleiben.

Die Batterie verfügt außerdem über eine Gelelektrode auf Wasserbasis, die eine hohe Konzentration an Lithiumsalz verwendet.

Dieser Handy-Akku ist nicht nur für faltbare Smartphones geeignet

Die Anwendungsbereiche sind divers: So können sich die Wissenschaftler auch vorstellen, dass man die Batterie in Textilien einnähen könnte.

Die aufwändigen Arbeiten der Wissenschaftler zeigen: Samsung ist zu entschuldigen, denn anscheinend ist es wirklich schwierig, ein faltbares Handy zu produzieren. Die Forschung an Batterien erlebte jüngst jedoch immer wieder Durchbrüche: Dieser Super-Akku kann ewig halten. Bis dahin kannst du einfach die schlimmsten Fehler beim Aufladen deiner Handy-Akkus vermeiden. Das könnte seine Lebensdauer verlängern.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen