Digital Life 

Könntest du für 100.000 Dollar ein Jahr ohne Handy leben?

Ein Leben ohne Smartphone kann schwer sein. Für 100.000 Dollar probiert es eine Frau aus New York aus.
Ein Leben ohne Smartphone kann schwer sein. Für 100.000 Dollar probiert es eine Frau aus New York aus.
Foto: imago images/Panthermedia
Ein Leben ohne Smartphone ist eigentlich undenkbar. Grund genug für ein Unternehmen, Menschen durch jede Menge Geld dennoch in Versuchung zu führen.

Das Handy ist aus dem Alltag der meisten Menschen kaum noch wegzudenken. Umso spannender die Frage, ob ein Leben ohne Smartphone überhaupt noch möglich ist. Ein laufender Wettbewerb versucht gegenwärtig zumindest durch ein enormes Preisgeld dazu zu verlocken, sich an einem Leben ohne WhatsApp und Co. auszuprobieren.

Leben ohne Smartphone: Diese Frau will es wissen

Elana Mugdan, eine 29-jährige Schriftstellerin aus Queens, New York, hat die Herausforderung eines Lebens ohne Smartphone angetreten. Für den Gewinn von 100.000 Dollar muss sie dafür ein ganzes Jahr lang auf ihr Handy verzichten. Das bedeutet auch ein Leben ohne WhatsApp, Instagram und andere Dienste zu führen, die die Kommunikation mit Freunden und Bekannten vereinfachen.

Ausgewählt wurde Mugdan unter 100.000 Bewerbern, die sich dem vom Unternehmen Vitaminwater ausgerufenen Wettkampf stellen wollten. Schafft sie es, ein Jahr zu leben, ohne das Smartphone oder Tablet zu nutzen, erhält sie die ausgeschriebene Summe von 100.000 Dollar.

Keine einfache Aufgabe

Um nicht zu schummeln, wurde ihr das eigene iPhone 5s entzogen. Allerdings muss Mugdan nicht zu hundert Prozent ihr Leben ohne Smartphone führen. Von Vitaminwater bekam sie ein Kyocera-Handy als Ersatz, um zumindest telefonieren und SMS schreiben zu können. Ein komplettes Leben ohne WhatsApp steht ihr damit zwar bevor, auf die Kommunikation per Handy muss sie jedoch nicht gänzlich verzichten. Am Ende der Herausforderung muss sie sich allerdings noch einem Lügendetektortest unterziehen.

Obwohl sich die 29-Jährige bereits im achten Monat des Wettbewerbs befindet, erklärte sie gegenüber CNN, dass die Herausforderung nicht einfach ist. Vor allem kleinere Tücken im Alltag, wie per Internet eine Telefonnummer herauszufinden, hätten ihr das Leben ohne Smartphone schwer gemacht.

Teilnehmerin schwört auf das Leben ohne Handy

Auch ihr soziales Umfeld wurde dadurch beeinträchtigt, wie Mugdan sagt, weil ihr ein großer Teil des Austausches mit ihren Freunden fehle. Deshalb fühle sie sich zuweilen wie eine Außenstehende. Zurückkehren vom Leben ohne Smartphone wolle sie dagegen dennoch nicht. Sie traue sich selbst einen verantwortungsbewussten Umgang mit der Technologie nicht zu und befürchtet eine schnelle Rückkehr zum zeitfressenden Nutzerverhalten wie vor dem Wettbewerb.

Willst du dich auch an einem Leben ohne Handy versuchen oder zumindest deine Nutzung einschränken, gibt es viele Möglichkeiten des sogenannten Digital Detox.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen