Digital Life 

Schütze deinen Account: So verhinderst du, dass Fremde dein Passwort knacken

Trotz starkem Kennwort können Eindringlinge dein Passwort hacken. Wir verraten dir einen Trick, mit dem du dich schützen kannst.
Trotz starkem Kennwort können Eindringlinge dein Passwort hacken. Wir verraten dir einen Trick, mit dem du dich schützen kannst.
Foto: iStok/fizkes
Viele Nutzer gehen zu leichtsinnig mit ihren Passwort-Daten um, doch selbst beim stärksten Code könnte dein Passwort gehackt werden und zwar mit diesem Trick.

Auch das verzwickteste Kennwort könnte unter Umständen geknackt werden. Wenn es ein Eindringling wirklich auf einen deiner Accounts abgesehen hat, könnte dieser darauf Zugriff erlangen. Dafür braucht er gar nicht dein Passwort zu hacken. Mit einem fiesen Trick erlangen Halunken Einblick in deine Privatsphäre. So schützt du dich davor.

Handys im Alltag: Darauf solltest du achten
Handys im Alltag: Darauf solltest du achten

So verhinderst du das Hacken deines Passworts

Ein kompliziertes Kennwort ist der erste Schritt zu einem sicheren Account. Doch Profis kommen auch um dieses herum und hacken dein Passwort trotzdem. Was du dagegen tun kannst? Die Antwort ist für einige einfacher als gedacht: Lügen. Und zwar sollst du bei den Antworten auf die Fragen der Account-Wiederherstellung lügen, wie Mashable berichtet.

Diese Fragen zur Wiederherstellung deines Benutzerkontos hast du zu Beginn deiner Kontoeinrichtung beantwortet. Da wird nach so Sachen gefragt wie dem Namen deines ersten Haustiers, dem Geburtsnamen deiner Mutter, dem Namen deiner Grundschule und so weiter. Wahrscheinlich hast du deine Fragen immer wahrheitsgemäß beantwortet, schließlich ist es ja auch einfacher sich die Wahrheit zu merken.

Werde für deine eigene Sicherheit zum Lügner

Tatsächlich ist es in einer Zeit von sozialen Netzwerken und Google für einen Eindringlich nicht unmöglich an diese Informationen zu gelangen und so dein Passwort zu hacken. Sieht er zum Beispiel auf Facebook aus welcher Stadt du kommst, kann er eventuell den Namen deiner Grundschule erraten. Vielleicht hast du auch dein Haustier auf Instagram gepostet und in der Bildbeschreibung seinen Namen erwähnt.

Mit ein wenig Recherche wird es somit für fast jeden möglich in deinen Account einzudringen. Beantworte diese Fragen deswegen nicht wahrheitsgemäß, um das Hacken deines Passworts zu verhindern.

Wenn du deine Handy-PIN vergessen hast, kannst du dein Smartphone trotzdem knacken. So erstellst du dir übrigens ein sicheres Passwort.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen