Digital Life 

Tesla gegen VW: Die Schlacht um Elektroautos wird unfair

Tesla gegen VW – ein Kampf mit unfairen Mitteln um die Vorherrschaft im Markt für Elektroautos
Tesla gegen VW – ein Kampf mit unfairen Mitteln um die Vorherrschaft im Markt für Elektroautos
Foto: iStock/urbazon
VW will Elektroauto-Marktführer werden und muss dafür an Tesla vorbei. Schauplatz des etwas ungleichen Kampfes: China.

Die skandalbelastete, deutsche Autoindustrie befindet sich in Zugzwang. Elektroautos gelten als die Zukunft nachhaltiger Mobilität und anderswo ist man in dieser Hinsicht schon viel weiter als hierzulande. Zum Beispiel in Kalifornien, dem Standort von Elon Musk und Tesla. Doch das soll sich nun ändern. Wird VW mit seinen Elektroautos Marktführer?

China ist Schauplatz im Kampf Tesla gegen VW

Volkswagen-Chef Herbert Diess sieht nun deutlichen Aufholbedarf in Sachen VW und Elektroautos. Tesla verkündete nämlich kürzlich, im aktuellen Unternehmer-El-Dorado China seine erste Elektroauto-Fabrik außerhalb der USA einzurichten.

In China erlebte die Mittelschicht in den vergangenen Jahren einen deutlichen Zuwachs an Wohlstand, weswegen der chinesische Markt nun nun eine erhebliche Kaufkraft besitzt. Diesen profitablen Markt will VW Tesla natürlich nicht kampflos überlassen und zieht nun nach, indem auch dort Elektroautos von VW produziert werden sollen.

Trotz Teslas Vorsprung: VW wird aufholen

Während die Kalifornier ihre Fabrik komplett neu hochziehen müssen, besitzt VW in dieser Hinsicht schon so einige Vorteile. Volkswagen besitzt nämlich in Fernost bereits einige Auto-Fabriken und muss nun einfach zwei von ihnen an das Bauen von seinen VW-Elektroautos anpassen. Dies sollte relativ schnell von statten gehen.

So kann VW deswegen bereits auf eine gemeinsame bisherige Zusammenarbeit mit der dortigen Belegschaft zurückblicken. Im Gegensatz zu VW sucht Tesla momentan noch nach Mitarbeitern für die neue chinesische Fabrik.

Gegenseitiger Respekt zwischen VW und Tesla

Volkswagens mittelfristiges Ziel ist es, jährlich 1 Million VW-Elektroautos von den Fließbändern auf die Straßen der Welt zu bringen. Elon Musk hingegen rechnet mit einer jährlichen Produktion von 500.000 Stromern aus dem Hause Tesla. Ein etwas ungleicher Konkurrenzkampf könnte man folglich attestieren.

Herbert Diess betont trotzdem, dass er Tesla als ernstzunehmenden Wettbewerber schätze. Technisch, also bezüglich Software und Akkulaufzeit, stehe Tesla VW demnach in nichts nach. Nur hinsichtlich des Produktionsnetzes besetzt der VW-Konzern, der im Gegensatz zu Tesla auf eine jahrzehntelange Firmengeschichte zurückblicken kann, noch die Spitzenposition im Elektroauto-Rennen.

Aufgrund eines außerordentlich positiven Quartalsbericht wird Teslas Model Y nun deutlich früher in Produktion gehen. Hier erfährst du alles über Preis und Reichweites des neuen Tesla-Modells Y. Trotz Alldem stellt sich die Frage, ob der Hype um Tesla und seine Elektroautos gerechtfertigt ist.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen