Digital Life 

Offizielle Vorstellung des Huawei MatePad Pro: Tablet ist eine reine iPad Pro-Kopie

Das neuste Huawei-Tablet guckt in Sachen Design scheinbar ganz dreist von dem Konkurrenten Apple ab.
Das neuste Huawei-Tablet guckt in Sachen Design scheinbar ganz dreist von dem Konkurrenten Apple ab.
Foto: iStock/ jacoblund
Anfang November tauchten erste Aufnahmen eines neuen Huawei-Tablets im Netz auf. Nun wurde das MatePad Pro offiziell in China vorgestellt – wie erwartet scheint das Gerät eine direkte iPad Pro-Kopie zu sein.

Die Formgestaltung der technischen Geräte des Unternehmens Apple wird vermehrt kopiert. Das Unternehmen Huawei wurde allerdings augenscheinlich von einer Welle der Ideenlosigkeit überrollt, denn aktuell scheint sich der chinesische Konzern ganz frech am Design der Konkurrenz zu bedienen. Der Hersteller enthüllte kürzlich sein neues Tablet namens "Huawei MatePad Pro" auf einem Event in China. Tatsächlich sieht das Huawei-Tablet dem aktuellen iPad Pro zum Verwechseln ähnlich.

Freche iPad Pro-Kopie: Huawei MatePad Pro stiehlt Apple-Design

Anfang November 2019 enthüllte Brancheninsider Evan Blass bereits vorab das Aussehen eines neuen Huawei-Tablets, obgleich dieses noch nicht offiziell vorgestellt wurde. Nun offenbarte der chinesische Konzern Huawei allerdings endlich sein Android-Tablet, das "MatePad Pro". Dieses orientiert sich nicht nur hinsichtlich seines Designs am am Apple-Vorbild, dem aktuellen iPad Pro, sondern auch hinsichtlich seines Namens.

Das Huawei-Tablet besitzt, ebenso wie das iPad Pro, ein Display mit sehr schmalen Rändern, die an den Ecken abgerundet sind. Besonders im Zusammenspiel mit der externen Tastatur, die bei Apple Smart Keyboard genannt wird, ist die Ähnlichkeit zwischen iPad Pro und MatePad Pro verblüffend, berichtet Giga.

Weiterhin ähnelt auch der ein digitale Eingabestift des Huawei-Tablets dem Apple Pencil, außerdem funktioniert dieser ebenso. Der Huawei M-Pencil ist wie das Apple-Original druck- und neigungssensitiv.

Deutschland-Stark ist ungewiss

Der Design-Dieb Huawei entschied sich im Gegensatz zu Apple allerdings für ein Punch-Hole-Display. Das bedeutet, dass die Frontkamera hinter einem kleinen Loch im Bildschirm sitzt. Beim iPad Pro hingegen befindet sich die Selfie-Kamera im oberen Display-Rand. Eine weitere Abweichung gibt es auf der Rückseite: Hier verbaut Huawei eine Dualkamera mit LED-Blitz statt einer einzelnen Linse.

Laut Huawei ist das MatePad Pro das stärkste unter den Android-Tablets. Maßgeblich dafür verantwortlich ist der Chipsatz Kirin 990, der etwa auch im Mate 30 Pro steckt. Weiterhin soll das neue Tablet über USB-C und 8 Gigabyte Arbeitsspeicher verfügen. Der Verkauf in China beginnt am 12. Dezember. 2019. Die günstigste Variante (Wi-Fi-only, 6 Gigabyte RAM und 128 Gigabyte interner Speicher) kostet umgerechnet 425 Euro, der M-Pencil (etwa 65 Euro) und Tastaturhülle (etwa 90 Euro) liegen nicht bei, so Curved.

Ob und wann es das "MatePad Pro" auf den deutschen Markt schaffen wird, bleibt aufgrund der fehlenden Google-Apps übrigens fraglich.

Kann Huawei die Welt erobern? Pläne und News, auch für dein Handy
Kann Huawei die Welt erobern? Pläne und News, auch für dein Handy

Apple muss sich vermehrt mit Design-Dieben herumschlagen. Erst vor ein paar Monaten verklagte der Tech-Gigant das Unternehmen Correlium, da dieses das iOS-Betriebssystem repliziert hatte. Auch das Design der beliebten AirPods wird auf dem Markt vielfach kopiert. So kannst du bei dem chinesischen Hersteller TWS für einen extrem geringen Preis Fake-AirPods erwerben.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen