Digital Life 

Handy mit Handschuhen bedienen? Mit diesen 5 Tipps musst du nicht frieren

Die Handynutzung im Winter ist manchmal eine Herausforderung.
Die Handynutzung im Winter ist manchmal eine Herausforderung.
Foto: imago images/Westend61
Der Winter naht und die Temperaturen sinken stetig. Wer morgens auf dem Weg zur Arbeit sein Handy nutzen will, darf sich auf kalte Finger einstellen. Doch das muss nicht so sein.

Die Handynutzung im Winter kann uns ganz schön auf die Probe stellen. Wie man sein Handy mit Handschuhen bedienen kann, können wir dir verraten. Wir haben aber noch weitere Tipps für dich, wie du dein Smartphone während der kalten Jahreszeit nutzen kannst, ohne deine Hände zu überanspruchen.

Handynutzung im Winter bringt dich an deine Grenzen

Du spürst deine Finger kaum noch und kannst sie nicht mehr richtig bewegen, doch dennoch würdest du gerne eine Nachricht beantworten oder die News durchscrollen. Handynutzung im Winter ist wirklich keine Freude. Doch es gibt Möglichkeiten, das Handy mit den Handschuhen zu bedienen oder auf andere Dinge zurückzugreifen, die die Handynutzung etwasangenehmer gestalten.

Wenn man normalerweise Handschuhe trägt, ist die Handynutzung nahezu unmöglich. Es gibt aber einige Tricks, mit denen du dein Smartphone bedienen kannst, ohne frieren zu müssen.

#1 Fingerlose Handschuhe

Zugegeben fingerlose Handschuhe sind nicht die beste Alternative, um das Smartphone weiterhin nutzen zu können. Denn die Fingerspitzen sind trotzdem der Kälte ausgesetzt. Sie machen die Handynutzung allerding etwas einfacher. Wer diese aber für weniger modisch hält, hat wenigstens noch andere Optionen.

#2 Smarte Handschuhe

Für alle, die fingerlose Handschuhe nicht allzu ästhetisch finden, sind vielleicht Smart Gloves, das heißt smarte Handschuhe, eine Möglichkeit. Sie sind extra darauf ausgelegt, um die Handynutzung auch mit Handschuhen zu ermöglichen.

Anzeige: Hol dir deine Smart Gloves bei Amazon.

#3 Kopfhörer

Wer dachte, dass man mit Handy-Kopfhörern nur Musikhören und Telefonieren kann liegt falsch. Auch dein Handy lässt sich so mit Handschuhen bedienen. Zumindest kannst du Anrufe entgegennehmen oder ablehnen. Bei iPhones geht das über den Lautstärkenregler, wenn du zwischen die Plus- und Minustaste drückst.

Handys im Alltag: Darauf solltest du achten
Handys im Alltag: Darauf solltest du achten

#4 Sprachsteuerung

Ob Siri oder OK Google, du kannst einfach die Sprachassistenten deines Smartphone verwenden, um die Handynutzung im Winter angenehmer zu gestalten. Gebe den Befehlt weiter, dass du eine Nachricht an einen bestimmten Chatpartner verfassen möchtest und schon kannst du die gewünschte Nachricht an Siri und Co. diktieren.

#5 Trick 17

Unser persönlicher Trick 17 ist das Bedienen deines Smartphones mit der Nase. Denn deine Nasenspitze verhält sich wie dein Finger. Da die Nase sowieso im Freien ist, brauchst du dein Handy nicht mit Handschuhen bedienen. Vielleicht könntest du dadurch einige seltsame Blicke ernten, aber ein Versuch ist es doch wert.

Fazit: Handynutzung ganz ohne zu frieren ist möglich

Unsere Tipps mögen vielleicht nicht alle alltagstauglich sein, doch sie geben dir zumindest die Möglichkeit, dein Handy mit Handschuhen zu nutzen. Manch sind einfach umzusetzen, andere wiederum weniger praktisch. Doch es gibt immerhin Möglichkeiten die Handynutzung auch im Winter angenehm zu gestalten. Mit diesen sieben Tipps stirbt dein Handy nicht den Kältetod. Übrigens: Frieren bei Kälte muss nicht sein. Wissenschaftler haben Tipps gegen die Kälte.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen