Digital Life 

Diese Autos werden am meisten geklaut: Ist deins dabei, nutz diese Tricks

Auch Funkschlüssel schützen nicht mehr vor Autodiebstahl. So schützt du dich.
Auch Funkschlüssel schützen nicht mehr vor Autodiebstahl. So schützt du dich.
Foto: dpa
Die Autodiebstahl-Statistik ist da. Für dich bedeutet das Folgendes: Steht dein Wagen auf der Liste, sei wachsam – und schütz dich gegen das Horrorszenario.

Es ist das Horrorszenario für jeden Autofahrer: Das Auto wurde geklaut. Gut, dass jedes Jahr eine neue Statistik herauskommt, die aufzeigt, welche Fahrzeugmodelle am gefährdetsten sind. So kannst du dich mit ein paar Tricks vorbereiten und möglicherweise einen versuchten Autodiebstahl verhindern.

Autodiebstahl: Das ist die Statistik 2018

Eine gute Nachricht vorweg: Als Besitzer eines Klein- oder Kompaktwagens musst du dich wegen der neuesten Statistik zu den Autodiebstählen 2018 nicht sorgen. Dem Kfz-Diebstahlreport des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) zufolge waren es im vergangenen Jahr vor allem luxuriöse SUVs und Limousinen von Premiumherstellern, auf die Kriminelle es abgesehen hatten.

Das ist dann auch das Ironische, aber völlig Logische an der Statistik: Während hierzulande 2018 so wenig kaskoversicherte Pkw wie nie seit der Wiedervereinigung gestohlen wurden (ein Rückgang um 14 Prozent zum Vorjahr), ist der wirtschaftliche Schaden bei jedem Autodiebstahl gestiegen. Dem Bericht nach zahlten die Versicherer im Schnitt mehr als 19.800 Euro (ein Anstieg von sieben Prozent zum Vorjahr).

Dein Auto dabei? Die meistgeklauten Autos

Autodiebe haben anscheinend auch präferierte Marken. Das Ranking der am meisten von Diebstählen bedrohten Automarken:

  1. VW (2.941 Diebstähle)
  2. BMW inklusive Mini (2.097 Diebstähle)
  3. Audi (1.934 Diebstähle > Rückgang um mehr als 1/3 gegenüber 2017)
  4. Mercedes (1.671 Diebstähle)

Die üblichen Verdächtigen, möchte man sagen. Eine Überraschung wartet jedoch auf Platz eins der Diebstähle pro 1.000 kaskoversicherten Pkw in Deutschland:

  1. Ford (USA), vor allem wegen des Edge, und mit Abstand:
  2. Mazda
  3. Land Rover
  4. Porsche
  5. Tesla, als Neueinsteiger in den Top 20
Tesla-Autos
Tesla-Autos

Und das sind die Top 10 der meistgeklauten Autos 2018:

  1. Mazda CX-5 2.2 D AWD, durchschnittlicher Schadenaufwand: 29.210 Euro
  2. BMW X6 M, durchschnittlicher Schadenaufwand: 65.630 Euro
  3. Toyota RAV4 Hybrid 2.5, durchschnittlicher Schadenaufwand: 31.313 Euro
  4. BMW X5 M50D, durchschnittlicher Schadenaufwand: 54.445 Euro
  5. Mercedes-Benz ML 63 AMG, durchschnittlicher Schadenaufwand: 65.695 Euro
  6. BMW X6 XDrive 40D, durchschnittlicher Schadenaufwand: 51.666 Euro
  7. Audi Q7, durchschnittlicher Schadenaufwand: 29.678 Euro
  8. Range Rover 3.0 TD, durchschnittlicher Schadenaufwand: 57.822 Euro
  9. Toyota Prius+ Hybrid 1.8, durchschnittlicher Schadenaufwand: 22.750 Euro
  10. Audi RS6 Avant 4.0 TFSI Quattro, durchschnittlicher Schadenaufwand: 81.042 Euro

Autodiebstähle: Das ist auch noch wichtig zu wissen

Die Autodiebstahl-Statistik liefert noch ein paar interessanten Einblicke in die Autodiebstähle 2018. Hier sind sie:

  • An Pkw-Modellen wurden vor allem SUVs von BMW wie X5 und X6 geklaut.
  • Auch Hybrid-Autos von Toyota wie RAV4, Prius+ und C-HR sind beliebte Diebstahlobjekte.
  • Am häufigsten werden Autos in Berlin gestohlen.

Dein Autodiebstahl-Schutz: Diese Tricks helfen

Ist dein Wagen dabei? Dann solltest du dringend handeln. Denn das Risiko für einen Autodiebstahl bleibt bestehen. Gott sei Dank hat der Versicherungsverband GDV ein paar smarte Tricks, mit denen du vorsorgen und dem kriminellen Akt hoffentlich vorbeugen kannst.

  • Park dein Auto möglichst in einer Garage oder einer gut beleuchteten und belebten Straße.
  • Schließ auch bei kurzer Abwesenheit das Lenkrad ab.
  • Bewahre Originalpapiere und Zweitschlüssel nicht im Auto auf.
  • Achte darauf, dass bei einem Dachgepäckträger alle Befestigungspunkte ein Sicherheitsschloss haben.
  • Nutzt du eine Fernbedienung, achte immer auf das optische oder akustische Signal. Schließlich gab es schon Fälle, in denen Diebe Autos per Funkblocker geknackt haben. Bei Schlüsseln mit Keyless Go-System wickel Alufolie um deinen Autoschlüssel.
  • Achte auf Personen, die Autos fotografieren.

Weißt du schon, wie sich ein Tesla Model S in nur 30 Sekunden knacken lässt?

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen