Digital Life 

Handy am Steuer? Diese Kamera merkt es sofort – und die Strafe folgt

Nutzt du dein Handy am Steuer, ist eine Strafe die logische Konsequenz, wenn du erwischt wirst.
Nutzt du dein Handy am Steuer, ist eine Strafe die logische Konsequenz, wenn du erwischt wirst.
Foto: imago images/Panthermedia
Nutzt du dein Handy am Steuer, musst du mit einer saftigen Strafe rechnen. Neue Kameras könnten jetzt dazu führen, das schuldige Fahrer noch schneller zahlen müssen.

Eine neue, spezielle Kamera soll dafür sorgen, dass Fahrer mit Handy am Steuer ihre Strafe bekommen, und zwar deutlich schneller und effizienter als bisher. Erste Polizeieinsätze mit dem Gerät laufen bereits.

Handy am Steuer: Strafe muss sein

Bisher kommen die neuen Kameras nur im australischen New South Wales zum Einsatz, wo sie nach erfolgreichen Testläufen offiziell durch die Polizei genutzt werden dürfen. Dort sind sie allerdings seit Anfang Dezember ein hilfreiches Werkzeug, um Fahrern mit Handy am Steuer ihre Strafe zukommen zu lassen.

Dabei ist egal, wie sich der Führer eines Fahrzeuges mit dem Smartphone fehlverhält. Solange er keine Freisprechanlage benutzt, ist der Einsatz eines Handys am Steuer mit einer Strafe belegt. Um solche Mißachtungen besser als bisher aufspüren zu können, wurden die neuen Kameras mit besonders hoher Auflösung versehen.

Die Geldbuße für ein Vergehen dieser Art liegt in Australien gegenwärtig bei mindestens 210 Euro (rund 344 australische Dollar). Zunächst bekommen erwischte Autofahrer mit Handy am Steuer zwar anstatt einer Strafe nur eine Mahnung, nach Ablauf von drei Monaten will die Polizei dann aber mit realen Geldbußen ernst machen, wie der Blogpost der Regierung von New South Wales berichtet.

Tausende Tote durch Smartphones

Der Grund für diese verschärfte Maßnahme liegt allerdings auf der Hand. Allein in New South Wales kam es seit 2012 bereits zu 182 tödlichen Unfällen durch ein Handy am Steuer. Strafen sollen Autofahrer künftig davon abhalten, so fahrlässig zu agieren.

Aber auch ohne spezielle Kameras solltest du hierzulande darauf achten, vorsichtig zu fahren. Das Handy am Steuer und seine Strafe sind nämlich aufgrund der Gefahr und ihrer Höhe äußerst bedenklich. Außerdem wird auch andernorts experimentiert. Eine neue Radarfalle mit künstlicher Intelligenz soll Handy-Sünder entlarven.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen