Digital Life 

Gefährlicher Fernseher: Er weiß, was du siehst – handle jetzt

Fernseher von Huawei bis Samsung: Tipps, Tricks & News

Fernseher von Huawei bis Samsung: Tipps, Tricks & News

Beschreibung anzeigen
Vorsicht, Gefahr. Dein Fernseher weiß alles über dich, genau wie dein Streaming-Stick. Dafür sorgen Amazon Fire TV und Co. Was du jetzt dringend an deinem Smart TV ändern solltest.

Immer mehr Geräte kennen unser Leben mittlerweile in- und auswendig. Dein Streaming-Stick kennt dich und auch dein Fernseher weiß mehr über dich als dir vielleicht lieb ist. Denn die Anbieter, über die du streamst, wollen es so, angefangen mit Amazons Fire TV. Erfahre jetzt, was du tun musst, um deine Privatsphäre vor deinem Smart TV zu schützen.

Dein Fernseher weiß zu viel & dein Streaming-Stick auch

Egal, ob du in letzter Zeit einen neuen Fernseher gekauft hast oder noch deinen alten nutzt, eines solltest du wissen: Dein Fernseher weiß zu viel über dich. Zum Beispiel weiß dein Smart TV genau, was du dir anguckst, aber noch viel mehr. Von Amazon über Roku zu Amazon Fire TV, Samsung und LG sind quasi alle dabei.

Während du fernsiehst, schaut der Fernseher zurück. Während die meisten modernen Geräte dich jedoch nicht mit Kameras im Auge behalten, folgen doch die meisten Smart TV-Software-Plattformen dem, was du hinter den Kulissen tust. Das berichtet Cnet.

Dahinter steckt vor allem der an sich kundenfreundliche Wunsch, die Produkte besser und intelligenter machen zu wollen. Dafür werden deine Daten benötigt. Außerdem sorgt immer personalisiertere Werbung dafür, dass die Kosten für einen Fernseher-Kauf oder einen Streaming-Stick verhältnismäßig niedrig bleiben.

Ein Tool dafür ist namentlich bekannt: Automatic Content Recognition (ACR). Das ist eine Software, die die Bilder auf deinem Smart TV wiedererkennt, egal, ob diese von deiner PlayStation, einer App oder dem HDMI-Port kommen.

Smart TV-Überwachung: Das solltest du jetzt tun

Die gute Nachricht ist: Du kannst abschalten, was dein Fernseher weiß und dein Streaming-Stick kennt. Cnet hat sich die bekanntesten Hersteller angeschaut und kann sagen, was du gegen das Tracking tun kannst. Die größten drei schauen wir uns an.

#1 Amazon Fire TV

Amazon sagt, es sammelt Nutzerdaten, um seine Geräte zu betreiben, zu verbessern und Probleme zu beseitigen. Was genau Amazon Fire TV über dich weiß, variiert je nach App und Dienst. Was du tun kannst?

Amazon Prime: Alles zum Streaming & Shopping des Mega-Konzerns
Amazon Prime: Alles zum Streaming & Shopping des Mega-Konzerns
  1. Geh auf "Einstellungen" > "Präferenzen" > "Privatsphäreeinstellungen".
  2. Nun stellst du ein paar Einstellungen aus: "Gerätenutzerdaten", "App-Nutzerdaten" und "Internetbasierte Daten".
  3. Bei manchen Fire TV-Fernsehern weiß Amazon mithilfe einer Antenne auch, was du guckst. Stell die "Over-the-air-Daten" ab.

#2 LGs Smart TVs (web OS)

LG ist der einzige Hersteller, der nicht auf die Anfragen von Cnet reagiert hat. Deshalb ist nicht gesichert, welche Daten das System über dich sammelt. Es kann trotzdem nicht schaden, einige Einstellungen im Smart TV vorzunehmen:

  1. Geh in den Haupteinstellungen auf "Allgemein".
  2. Um Content-Empfehlungen auszustellen, wähle "KI Service" und stell "KI Content-Empfehlungen" aus.
  3. Geh zu "Über diesen TV" und wähle "Nutzervereinbarung". Dort kannst du zum Beispiel von "Interessenbezogene Werbung" und einigem mehr zurücktreten.
  4. Unter "Zusätzliche Einstellungen" kannst du außerdem die Cookies ausschalten.

#3 Samsung Smart TV (Tizen)

Samsungs Smart TVs nutzen die ACR-Software, wenn sie Inhalte oder Werbeanzeigen empfehlen. Außerdem sammelt der Konzern Statusinformationen über den Fernseher, wenn Probleme diagnostiziert werden oder um Produkte zu verbessern. Der Fernseher weiß also ziemlich viel über dich. Das kannst du dagegen tun:

  1. Geh in die "Einstellungen", wähle "Support" aus und geh zu "Terms & Policy".
  2. Wähle "Anzeigen von Informationsdiensten" aus und schalte "Ich bin einverstanden" aus.
  3. Bei der "Interessenbezogene Werbedienst-Datenschutzerklärung" solltest du die personalisierte Werbung ausschalten.

Willst du erfahren, was du bei den anderen Herstellern gegen die Überwachung tun kannst, schau bei Cnet.

Dein Fernseher weiß mehr & dein Streaming-Stick auch

Ob Samsung oder Amazon Fire TV: Dein Fernseher weiß ziemlich viel über dich und auch Streaming-Sticks sammeln viele Daten über dein Sehverhalten und deine sonstigen Aktivitäten. Dadurch werden Fehler ausgebessert und Werbeanzeigen personalisiert. Das drückt am Ende angeblich auch die Kosten. Wenn du das nicht willst, solltest du jedoch ein paar Einstellungen an deinem Smart TV vornehmen.

Selbst das FBI warnte unlängst vor der Gefahr durch Smart TVs. Überlegst du einen Smart TV zu kaufen, schau dir das hier an. Übrigens wird durch Streaming-Sticks dein Fernseher zum Smart TV.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen