Digital Life 

Besser schlafen: Forscher sagen diese Einstellung verweigert dir erholsame Nächte

Vor dem Schlafengehen auf das Handy gucken. Mit dem Nachtmodus soll das besser sein für dich, oder nicht?
Vor dem Schlafengehen auf das Handy gucken. Mit dem Nachtmodus soll das besser sein für dich, oder nicht?
Foto: Bild / imago/Ute Grabowsky/photothek
Lange wurde der Blaufilter auf deinem Handy als besserer Einstellung vor dem Schlafengehen erklärt, doch Forscher raten nun vom Nachtmodus ab. Das steckt dahinter.

Vor dem Schlafengehen nochmal ausgiebig auf das Handy zu schauen kann falsche Signale an das Gehirn senden, das dann nicht versteht, dass es bald in die Nachtruhe gehen soll. Deswegen haben Technik-Hersteller nun den Blaufilter auf Handys und anderen Displays etabliert, also einen Nachtmodus, der blaue Lichter am Abend von deinem Screen entfernen soll. Forscher sagen nun allerdings, dass die Einstellung schädlich für einen erholsamen Schlaf ist. Hier gibt es mehr Infos.

Nachtmodus: Handy-Blaufilter soll dir den Schlaf rauben

Sowohl auf dem iPhone als auch für Android gibt es den Nachtmodus. Für iOS trägt er allerdings den Namen "Night Shift". Der Nutzen des Blaufilters auf deinem Handy ist einfach erklärt: Die regulären Blautöne des Screens sollen nämlich für Unruhen im Kopf sorgen. Dafür sollen die wärmeren Farben des Nachtmodus beruhigen und einen besseren Schlaf garantieren. Doch warme Farben, also Gelbtöne, sollen das Gehirn an Tageslicht erinnern.

Und das wäre kontraproduktiv fanden die Forscher der University of Manchester heraus. Zum Abend hin würden die natürlichen Farben auch eher in Richtung der Blautöne gehen. Getestet wurden die verschiedenen Lichtspektren an Mäusen, wie in Cashys Blog berichtet wird.

Was eingestellt werden soll ist die Helligkeit

Um die innere Uhr zu für die Schlafenszeit zu stimulieren, sei es außerdem viel wichtier die Helligkeit des Handy-Displays einzustellen. Ein Nachtmodus mit Blaufilter auf dem Handy könnte also vielleicht gar nicht das Rezept für einen gesünderen Schlaf sein.

Bisher hat das Forschungsteam seine Experimente nur an Mäusen durchgeführt. Es ist also noch nicht bewiesen, ob Menschen ähnlich auf die Lichtfarben reagieren. Um dir bei einer erholsamen Nacht zu helfen, haben wir allerdings folgende Tipps für dich. So soll dieser Körperhygiene-Trick dir zu einem besseren Schlaf verhelfen. Doch schon tagsüber kannst du dich auf deine erholsame Nacht vorbereiten. Dieses Gehirntraining soll dir dabei helfen, besser einzuschlafen.