Digital Life 

Überwachungs-Schock statt Sicherheit bei Google: Nutzer erhält Einblick in fremde Wohnung

Deine Sicherheit ist gefährdet, wenn du einen Google-Assistant in Kombination mit einer Xiaomi-Kamera nutzt.
Deine Sicherheit ist gefährdet, wenn du einen Google-Assistant in Kombination mit einer Xiaomi-Kamera nutzt.
Foto: iStock/Maartje van Caspel
Die Kombination eines Google-Assistenten und einer Xioami-Überwachungskamera geht mit erheblichen Sicherheitslücken einher – denn diese eröffnet scheinbar den Blick in fremde Wohnungen.

In einem Smart Home kommunizieren unterschiedliche technische und intelligente Geräte miteinander, um nicht nur die Lebensqualität und den Komfort, sondern auch die Sicherheit seiner Nutzer zu erhöhen – soweit die Theorie. Doch in der Realität lauern hinter der Fassade dieser erkauften Sicherheit einigen Tücken. Das verdeutlicht erneut ein aktuelles Beispiel einer Überwachungs-Panne: Als sich der Besitzer eines smarten Google-Displays kürzlich das Bild seiner eigenen Xiaomi-Kamera anschauen wollte, blickte er stattdessen auf das Livebild einer völlig fremden Kamera. Was ist da passiert?

futurezone im Smart Home-Showroom von Connected Living in Berlin
futurezone im Smart Home-Showroom von Connected Living in Berlin

Nach Überwachungs-Schock bei Xiaomi-Kameras: Google reagiert

Überwachungs-Schock statt Sicherheit: Der niederländischer Google Assistant-Nutzer Dio-V wollte lediglich einen Blick auf das Livebild einer in seinem Haus installierten Cloud-Kamera werfen, stattdessen blickte er jedoch auf die Aufnahme einer völlig anderen WLAN-Kamera. Er habe eine Veranda gesehen, einen schlafenden Mann in einem Stuhl und ein schlafendes Baby in einem Kinderbett. Woher diese Bilder stammten, wisse er nicht.

Derzeit kann noch nicht aufgeklärt werden, warum die Aufnahmen einer fremden Kamera auf einem nicht dafür autorisierten Google Assistant-Konto zu sehen waren. Der Tech-Gigant reagierte bereits, indem er die Xiaomi-Integration auf seinen Geräten deaktivierte – der chinesische Konzern Xiaomi hingegen hat sich zu dem Überwachungs-Fehler bislang noch nicht öffentlich geäußert.

Vorsicht mit deinen Daten
Vorsicht mit deinen Daten

Liegt der Fehler bei Google oder bei Xiaomi?

Der Nutzer Dio-V habe sich nach eigener Aussage kürzlich eine neue Xiaomi-Kamera zugelegt und verwende einen Nest Hub, also ein smartes Display mit Google Assistant. Derzeit sei nicht klar, ob der Fehler bei Google oder bei Xiaomi liege, berichtet Golem.

Cloud-Kameras versprechen Nutzern eigentlich eine höhere Sicherheit ihres Heims, können diese aber bei Angriffen zumeist nicht liefern. Dabei empfehlen sogar Sicherheitsexperten, Überwachungs-Kameras innen im Haus anzubringen, um Einbrechern zu überwachen – doch wie das Fallbeispiel zeigt, ist deine Privatsphäre auch durch diese Maßnahmen nicht ausreichend geschützt, sondern gar bedroht. Durch deine Sicherheitskamera könnten dich nämlich auch Amazon-Mitarbeiter beobachten.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen