Digital Life 

Vorsicht: Jetzt lässt dich Google Werbung noch schlechter erkennen

Durch das neue Design wird die Unterscheidung von Suchergebnissen und Google-Werbung zur Schwierigkeit.
Durch das neue Design wird die Unterscheidung von Suchergebnissen und Google-Werbung zur Schwierigkeit.
Foto: imago images / Panthermedia
Sind dir die neuesten Änderungen am Design der Suchmaschine aufgefallen? Durch eine Änderung soll es dir noch schwerer fallen, Google-Werbung von normalen Suchergebnissen zu unterscheiden.

Wenn du bei deiner Google-Suche in letzter Zeit gedacht hast, es würde sich um einen Fehler handeln, dass alles plötzlich sehr ähnlich aussieht, hast du dich getäuscht. Die Änderung ist durchaus gewollt und du kannst im neuen Design plötzlich Google-Werbung fast nicht mehr von den normalen Suchergebnissen unterscheiden. Also Vorsicht bei der Suche von unabhängigen Seiten, denn vielleicht bist du einer Falle auf den Leim gegangen. Wir erklären dir, woran du die Anzeigen auf Google trotzdem erkennst.

Google: Die besten News & heißesten Tipps des umstrittenen Konzerns
Google: Die besten News & heißesten Tipps des umstrittenen Konzerns

Google-Werbung: Wie du sie trotzdem noch erkennst

All das gehört möglicherweise zum Plan, dass Nutzer auf Google Werbung öfter anklicken und gar nicht mehr großartig zwischen den Anzeigen und organischen Suchergebnissen differenzieren sollen. Durch das neue Google-Design sehen sich die ausgespuckten Ergebnisse nämlich extrem ähnlich, wofür ein bestimmtes Detail besonders sorgt.

Auch wired-Autor Craig Mod stieß auf die kuriose und vermutlich nicht ganz ungewollte Änderung und wies in einem Tweet zum Thema darauf hin, um andere Nutzer aufmerksam und vorsichtiger zu machen.

Er und seine Follower vermuten ebenfalls, dass sich dahinter ein Plan verbirgt, um die Menschen möglicherweise unaufmerksamer zu machen und die Grenze zwischen Google-Werbung und gewöhnlicher Google-Suche zu verwischen.

Scheinheiliges Versprechen: Google sorgt für Verwirrung statt Übersicht

Eigentlich, so heißt es bei Google, soll man mithilfe der Änderungen am Google-Design die Anzeigen leichter von den gewünschten Suchergebnissen trennen können. In einem Twitter-Post erklärt der Suchmaschinen-Anbieter, was es mit der mysteriösen Änderung auf sich hat und, dass diese jetzt auch die Desktop-Version erreichen soll.

Doch für viele der Twitter-Nutzer ist dies eine eher scheinheilige Erklärung des Ganzen. Denn auch andere Änderungen in der Vergangenheit sorgten dafür, dass die Sichtbarkeit organischer Ergebnisse bei der Google-Suche immer stärker verschwindend gemacht werden sollte, wie auch techcrunch berichtet.

Eins ist aber sicher: Auf die Google-Werbung wurde innerhalb kürzester Zeit immer mehr Wert seitens des Informations-Giganten gelegt. Doch nicht vor dem Google-Design, sondern vor einer ganz anderen Bedrohung warnt Sundar Pichai, CEO von Google, jetzt die Menschheit. Immerhin gibt es auch positive Neuigkeiten: Dank einer anderen Änderung schonst du beim Surfen mit dem Google Chrome-Browser jetzt sogar deinen Akku.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen