Digital Life 

Retro Werbung im 80er Style: Diese Apple-Werbung musst du gesehen haben

Lachen vorprogrammiert: Diese Apple-Werbung aus den Achtzigern ist echt komisch.
Lachen vorprogrammiert: Diese Apple-Werbung aus den Achtzigern ist echt komisch.
Foto: iStock/ Johnny Greig
Heute überzeugt Apple-Werbung mit hochauflösenden Bildern und dem richtigen Touch Innovation. Diese Werbung der 80er mag dir daher eher kurios vorkommen.

Während die Apple-Werbung heutzutage cleane Bilder von futuristischen Produkten zeigt und dir Lust darauf macht, der Besitzer ihrer Technik zu sein, zaubert Apples Werbung der 80er dir eher ein Schmunzeln auf dein Gesicht. Das Zeug ist nämlich richtig retro. Teilweise wirst du über die Narrative lachen und teilweise wirst du dich sogar ein bisschen gruseln. Hier kommen drei kuriose Werbespot aus den Achtzigern von Apple.

Apple-Werbung aus den 80ern: Gestört oder retro?

Die Werbung der 80er ist mit der heutigen Apple-Werbung wirklich gar nicht mehr zu vergleichen. Gezeigt werden überwiegend kuriose Szenarien, die meistens noch mit einer eigenartigen Musikauswahl untermalt werden. Wir haben drei Werbespot des iPhone-Machers für dich, die damals die Kasse klingeln lassen haben:

#1 Der Albtraum

Hattest du während deiner Schultzeit auch schon einmal den Albtraum, dass du zur Schule gehst und vergessen hast, dass eine Klausur bevorsteht? Genau das passiert auch dem Protagonisten aus unserem ersten Werbespot. Anschließend wacht der Junge vor Schreck in seinem Zimmer auf und läuft zu seinem Computer: einem Apple II. Die Stimme aus dem Werbespot erklärt, dass der "neue" Apple-Computer Schülern dabei hilft in der Schule hinterherzukommen. So wird der Albtraum zum Technik-Traum.

YouTube-Video: Apple-Werbung "Albtraum"

#2 1984

Passend zum damaligen Erscheinungsjahr (1984) machte Apple Gebrauch von George Orwells Dystopie-Roman und verkörperte das "Big Brother"-Szenario in dem Werbespot für den Macintosh-Computer. Der Werbespot beginnt mit einem Marsch mehrerer Männer, die in gleicher Uniform und wie Zombies zu einer Versammlung laufen.

Dort wird auf einer Leinwand Gehirnwäsche mit ihnen betrieben. Eine Frau rennt anschließend in Zeitlupe auf die Leinwand zu und bewirft diese mit einem Vorschlaghammer, woraufhin der Bildschirm explodiert. Schließlich erklärt die Werbestimme, dass 1984 nicht wie Orwells 1984 wird, weil Apple den Macintosh-Computer in der Zeit veröffentlichte.

YouTube-Video: 1984 bei Apple

#3 Lisa

Die wohl kurioseste Werbung der 80er aus unserer Retro-Liste der Apple-Werbung ist das Produkt "Lisa". Der Computer wird in dem Werbespot von einer elegant-gekleideten Frau präsentiert, die nichts sagt, sondern lediglich mit großen Augen und ernster Miene in die Kamera guckt. Ihr schauriger Blick wird mit einer skurrilen Horror-Musik untermalt. Was wohl damals nicht so wirken sollte, schaut heute für uns nach einem kuriosen Gruselszenario aus.

YouTube-Video: Apples "Lisa"

Heutzutage läuft das mit der Apple-Werbung anders: Dieser emotionale Werbespot untermalt das wichtigste Feature des iPhone 11. Gegenwärtig punktet der iPhone-Macher auch mit emotionalen Clips: Diese Apple-Werbung zu Weihnachten zaubert Pipi in die Augen.