Digital Life 

Neue Beziehung zwischen Creator und Fan? Ein YouTube-Feature könnte vieles ändern

Ein neues Youtube-Feature geht in die Testphase.
Ein neues Youtube-Feature geht in die Testphase.
Foto: iStock/dem10
Du willst deinen liebsten Kanal stärkere Unterstützung zukommen lassen? Dann könntest du Glück haben. Denn momentan wird ein neues YouTube-Feature getestet, welches das Erlebnis auf der Plattform deutlich ändern könnte.

Momentan testet YouTube ein Feature, mit dem Fans beim Anschauen eines Videos virtuell "applaudieren" können. Ist das die Funktion, auf die die Welt gewartet hat?

YouTube-Feature mit Applaus-Funktion

In einigen Ländern wird aktuell ein neues YouTube-Feature getestet, mit dem Nutzer einem Video, welches ihnen besonders gefallen hat, Applaus schenken können. In Zuge dessen können Content-Creator unter ihren Videos eine Applaudieren-Taste neben den Like- bzw. Dislike-Buttons platzieren. Bei großer Freude über das Gesehene haben die überwältigten Fans damit die Möglichkeit ihre Begeisterung noch mehr Ausdruck zu verleihen.

Natürlich, wie sollte es auch anders sein, geht es hierbei nicht nur um pure Expressionen der Freude, sondern, wer hätte es gedacht, um Geld. Wer nämlich einem Kanal applaudieren möchte, muss pro abgegebenen Applaus 2 US-Dollar zahlen. Auf den ersten Blick scheint dies ein ziemlich hoher Betrag für einen vergänglichen virtuellen Applaus zu sein. Ist das YouTube-Feature also pure Geldmacherei?

Was bringt das neue YouTube-Feature?

Der Schein trügt. Denn von dem gezahlten Betrag geht ein Teil an den Inhaber des Kanals, die restlichen 30 Prozent sackt YouTube ein. Ein neuer Schritt in Sachen YouTube-Monetarisierung also. Wie man es von der Streaming-Platform Twitch kennt, haben Nutzer damit jetzt ein neues Instrument zur Hand, um ihren Lieblings-Kanal finanziell zu unterstützen.

Noch steckt das YouTube-Feature aber in den Beta-Schuhen. In Australien, Brasilien, Indien, Japan, Korea, Mexiko, Neuseeland und den USA wird die neue Funktion getestet um, bei Erfolg, eines Tages der ganzen Welt zur Verfügung zu stehen.

Es gibt aber auch andere Wege, um mit YouTube Geld zu verdienen. Ein Sechsjähriger schaffte es so schon zum YouTube-Millionär.