Digital Life 

Nach Skandal um Nutzerdaten: Gefährliche Sicherheitslücke bei Avast Antivirus entdeckt

Avast Antivirus sorgt schon wieder für Kopfzerbrechen. Eine neue Sicherheitslücke könnte dir einen Grund geben, Avast zu deinstallieren.
Avast Antivirus sorgt schon wieder für Kopfzerbrechen. Eine neue Sicherheitslücke könnte dir einen Grund geben, Avast zu deinstallieren.
Foto: imago images / Panthermedia
Beim Virenscanner Avast Antivirus wurde nun von Experten eine Sicherheitslücke entdeckt, die den Anbieter sogar zwang, eine Funktion zweitweise abzuschalten. Wir verraten, was du tun kannst.

Die nächste Krise beim Anbieter des Virenscanners Avast Antivirus bahnt sich an: Nach dem erst vor Kurzem bekannt gewordenen Skandal um die Nutzerdaten fand nun ein Experte eine gefährliche Sicherheitslücke, bei der die betroffene Funktion der Software sogar abgeschaltet werden musste. Wir verraten dir, was du nun tun kannst. Willst du Avast deinstallieren, haben wir sogar Alternativen für dich parat.

Avast Antivirus: Gefährliche Sicherheitslücke entdeckt

Vor wenigen Wochen kam bei einem der größten Anbieter von Virenscannern, Avast Antivirus, ein Skandal ans Licht, der es in sich hatte. Seit mehreren Jahren soll Avast Nutzerdaten an Dritte verkauft haben. Doch die Probleme reißen nicht ab. Nun wurde dank eines Sicherheitsexperten bekannt, dass die Software erhebliche strukturelle Schwächen aufweist.

Sicherheitsexperte Travis Ormandy stellte fest, dass im Kernprozess von Avast (AvastSvc.exe) ein sogenannter JavaScript Interpreter läuft. Im Klartext bedeutet dies, dass der Virenscanner, der ohnehin tief in dein System vordringen kann, um dich zu schützen, ohne Weiteres von einem Angreifer mit einem JavaScript "infiziert" werden könnte, der jede Schwachstelle problemlos ausnutzt. Schutzmechanismen, die ebenfalls so weit in dein System gelangen, gibt es nicht.

Avast schmeißt fehlerhafte Komponente raus

Binnen kürzester Zeit veranlasste das Problem Avast Antivirus dazu, die kuriose Komponente in dem Virenscanner zu deaktivieren. Die Funktionalität sei dadurch nicht beeinträchtigt, allerdings ist weiterhin fragwürdig, wie es der JavaScript Interpreter überhaupt in die Software geschafft hat.

Obwohl die Funktion deaktiviert ist reicht es dir und du willst Avast deinstallieren? Zum Glück gibt es Alternativen für den Virenscanner.

Alternativen zu Avast Antivirus

Der Skandal um die Nutzerdaten und die alleinige Existenz der (bereits deaktivierten) Sicherheitslücke ist vermutlich für viele Nutzer des Virenscanners Grund genug, Avast zu deinstallieren. Auf der Suche nach einer Alternative brauchst du nicht zu verzweifeln. Zum Beispiel gibt es neben Avast Antivirus auch andere Antivirus-Programme, die gratis und qualitativ hochwertig sind.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen