Digital Life 

Einbruch an der Börse: Tesla-Aktie verliert 80 Milliarden US-Dollar

Schlechte News von der Börse: Die Tesla-Aktie muss einen herben Verlust hinnehmen.
Schlechte News von der Börse: Die Tesla-Aktie muss einen herben Verlust hinnehmen.
Foto: imago images / Alexander Pohl
Keine guten Nachrichten von der Börse, denn die Tesla-Aktie musste einen herben Wertverlust hinnehmen. Auf einen Schlag verliert der Konzern ein Fünftel seines Werts.

Gerade erst stieg Tesla zum wertvollsten Autohersteller der Welt auf. Doch auf die gute Nachricht folgte direkt eine schlechte; besser gesagt eine sehr schlechte. Denn das Unternehmen, welches an der Börse gelistet ist, muss für seine Tesla-Aktie einen Verlust von knapp 80 Milliarden US-Dollar verkraften.

Tesla
Tesla

News von der Börse: Tesla-Aktie verliert

Innerhalb von nur sechs Monaten war es Tesla zuletzt gelungen, seinen Börsenwert zu verdoppeln und damit auch die Besitzer von Tesla-Aktien glücklich zu machen. Insgesamt betrug der Gesamtwert der Firma Ende August 2020 rund 370 Milliarden US-Dollar. Zum Vergleich: Die großen Konkurrenten BMW, Daimler und Volkswagen kamen im selben Zeitraum gemeinsam lediglich auf 160 Milliarden US-Dollar, wie bei ComputerBild berichtet wird.

Am 8. September 2020 kam es dann zum großen Beben an der Börse: Tesla verlor auf einen Schlag rund 80 Milliarden US-Dollar an Wert. Als Grund wird darüber spekuliert, dass der Tesla-Konkurrent Nikola kürzlich eine strategische Partnerschaft mit General Motors (GM) eingegangen war. GM besitzt nun 11 Prozent der Anteile an der Nikola-Aktie, im Gegenzug unterstützt GM seinen Partner Nikola beim Duell mit Tesla.

Nach dem Aufstieg folgt der Abstieg

Die horrenden Zahlen der Tesla-Aktie, die sich auch während der Corona-Pandemie weiterentwickelten, sind nun in einem Ausmaß abgerutscht, die keinen Tesla-Aktien-Besitzer freuen dürften. Ob und wann es wieder bergauf geht, bleibt abzuwarten.

Falls du daran interessiert sein solltest, dir Tesla-Aktien zuzulegen, mache auf keinen Fall diesen Fehler. In Sachen Fehler machen ist der Tesla-Chef kein unbeschriebenenes Blatt. Dieser Twitter-Post kostete Elon Musk Milliarden. Trotzdem sind Kunden weiterhin von Tesla überzeugt, denn der Autokonzern arbeitet immer weiter an spannenden Neuerungen. Eine neue Tesla-App überzeugt mit dieser ungewöhnlichen Funktion.