Digital Life 

Ab 2021 soll ein neuer Standard kommen: Smart Home-Geräte mit Apple und Google gleichermaßen bedienen

Smart Home-Geräte mit dem selben Standard? Das soll ab 2021 möglich sein.
Smart Home-Geräte mit dem selben Standard? Das soll ab 2021 möglich sein.
Foto: iStock.com/Portra
Bereits ab 2021 kannst du wohl Smart Home-Geräte mit verschiedenen Anbietern gleichermaßen bedienen können. Apple, Google und Co. schaffen dafür einen neuen Standard.

Smart Home-Geräte sind in den letzten Jahren immer beliebter und funktioneller geworden. Nahezu alle Gadgets im Haus könnten theoretisch zu einem schlauen Gerät umfunktioniert werden. Allerdings gibt es immer wieder ein Problem: nicht alle Hersteller beziehungsweise Marken haben den selben Standard. Oftmals stellst du dir die Frage, ob du ein Google- oder Apple-unterstütztes Gerät kaufen sollst. Die könnte sich aber ab 2021 nun ändern.

Smarte Steckdosen erleichtern dir den Alltag
Smarte Steckdosen erleichtern dir den Alltag

Smart Home-Geräte wohl bald standardisiert

Bereits seit 2019 arbeiten Google, Apple, Amazon und Co. und die Zigbee-Allianz als Arbeitsgruppe an einer Standardisierung der Smart Home-Geräte. Dieses Projekt nennt sich "Connencted Home over IP" und soll, salopp gesagt, die meisten schlauen Heimgeräte unter einen Dach bringen. Konkret bedeutet das, dass ein Verbindungsstandard entwickelt werden soll, der linzenfrei ist, sodass du dich beispielsweise nicht mehr zwischen einem Google- oder Amazon-Gerät entscheiden musst, sondern mit einem beliebigen Handy, ganz gleich welcher Marke, die Geräte bedienen kannst.

Durch dieses Projekt soll die Entwicklung und Planung von Smart Home-Geräten deutlich vereinfacht werden. Mit der lizenzfreien Technologie könnten Hersteller von Smart Home-Geräten die Entwicklung neuer Produkte deutlich beschleunigen, da diese mit Siri, Alexa und auch Google Assistent kompatibel sein soll.

Gilt die neue Technologie für alle Geräte?

Wie die Zigbee-Allianz bekannt gab, befindet sich die Entwicklung des neuen Standards voll im Plan. Bereits 2021 soll dann die neue Technik stückweise eingeführt werden. Doch nicht alle Geräte werden damit bedient. Vorerst ist sie für folgende Smart Home-Geräte gedacht:

  • Heizungs- und Sicherheitssysteme
  • Home-Entertainment
  • Beleuchtungssteuerung
  • Elektrosteuerung

Weitere Geräte-Typen soll nach und nach folgen. Und wenn du dich fragst, ob Alexa oder Google besser ist, dann schau hier vorbei. Dieses Smart Home-Gerät könnte deine Entscheidung vereinfachen. Und diese smarten Lampen taugen auch ein einiges.