Digital Life 

Rätselhaftes Google Maps-Update: Karte zeigt plötzlich seltsame Symbole

Deine Google Maps-Karte könnte plötzlich seltsame Symbole anzeigen.
Deine Google Maps-Karte könnte plötzlich seltsame Symbole anzeigen.
Foto: imago images / Panthermedia
Wer Google Maps-Karten nutzt, könnte jetzt auf mysteriöse Symbole stoßen. Die rätselhaften Zeichen erscheinen ganz plötzlich an ausgewählten Orten.

Vielleicht reist du auch manchmal virtuell mit den Google Maps-Karten durch die Welt. Wenn du dich aktuell in die USA begibst, könnten dir dort merkwürdige Symbole bei den Luftbildern auffallen. Sie wurden gleich an mehreren Orten entdeckt. Wer nun mit wilden Theorien daher kommt, wird enttäuscht, denn es gibt eine mehr oder weniger logische Erklärung dafür.

Google Maps Entfernung messen: So findest du die Luftlinie heraus
Google Maps Entfernung messen: So findest du die Luftlinie heraus

Google Maps-Karte zeigt unnatürliche Symbole

In Kalifornien und in New Mexiko sind seltsame Zeichen aus der Vogelperspektive der Google Maps-Karten aufgetaucht: Es sind riesige Kreise, in denen sich diamantartige Zeichen befinden. Das kann nicht einfach nur auf eine natürliche Entstehung zurückzuführen sein. Wenn du dir die Symbole ansehen möchtest, klicke hier für Kalifornien und hier für New Mexiko. Natürlich fragen sich viele nun, woher diese Zeichen stammen und was sie zu bedeuten haben?

Die Antwort ist recht simpel: Es handelt sich dabei um das Symbol der Church of Spiritual Technology, heißt es bei Village Voice. Das ist eine Non-profit-Organisation. Sie besitzt alle Urheberrechte auf die Werke des Scientology-Gründers L. Ron Hubbard. Außerdem kümmert sich die Organisation auch um das Archiv der Schriften, um sie für die Nachwelt zu erhalten.

Die Zeichen haben eine bestimmte Aufgabe

In New Mexiko werden die Schriften in einen Bunker aufbewahrt. Darüber befindet sich das Symbol, das du auf der Google Maps-Karte sehen kannst. Das Zeichen in Kalifornien markiert die Todesstelle von Hubbard. Denn es befindet sich nahe der Creston Ranch. L. Ron Hubbard starb dort 1986. Die Symbole sollen dem Scientology-Gründer den Weg weisen, wenn er auf die Erde zurückkehrt.

Es gibt fünf geheime Orte auf Google Maps-Karten, die vor dir verborgen bleiben. Einige Google Maps-Bewertungen kommentieren die Reise zum tiefsten Punkt der Erde.