Digital Life 

Wichtiges YouTube-Feature funktioniert nicht mehr: Aber nur bei iOS 14-Nutzern

Ein mehr als wichtiges YouTube-Feature gehört mit iOS 14 der Vergangenheit an.
Ein mehr als wichtiges YouTube-Feature gehört mit iOS 14 der Vergangenheit an.
Foto: iStock/stnazkul
Den so nützlichen wie beliebten Picture-in-Picture-Modus (PiP) für YouTube wird es mit iOS 14 nicht mehr geben. Apple-Nutzer klagen über den Verlust dieses zentralen YouTube-Features.

Das für den Alltag so wichtige YouTube-Feature, Videos im Picture-in-Picture-Modus abspielen zu können, wurde mit iOS 14 eingesackt. Offenbar stecken finanzielle Erwägungen seitens Google hinter der Entscheidung.

Tricks für das iPhone: Kann ich Android-Apps auf iOS installieren?
Tricks für das iPhone: Kann ich Android-Apps auf iOS installieren?

YouTube-Feature auf der Halde der Geschichte

Eigentlich hatte sich das neue Apple-Update iOS 14 groß auf die Fahnen geschrieben, den PiP-Modus umfassend zu unterstützen. Dabei haben die Experten ihre Rechnung allerdings wohl ohne Google gemacht. Denn deren Dienst YouTube wird das Feature auf aktualisierten iPhones nicht mehr unterstützen.

Ist es auf Handys mit Android schon seit längerem möglich, Video-Formate im Kleinformat auf dem Smartphone-Screen abzuspielen, hing Apple in dieser Hinsicht etwas hinterher. So mussten Anwendungen hier in der Regel geschlossen werden, bevor eine andere in den Vordergrund treten durfte.

Besonders für die Videoplattform YouTube ist dieses Feature von zentraler Bedeutung, spielen Nutzer doch nicht selten Musik-Videos oder Talk-Formate im Hintergrund ab. In der Vergangenheit umgingen Inhaber eines iPhones dieses Defizit dadurch, dass sie YouTube über den Safari-Browser aufriefen. Mit diesem war es nämlich möglich, in den PiP-Modus zu schalten.

iOS 14 mit böser Überraschung im Gepäck

Mit iOS 14 kam für die Apple-Jünger dann das böse Erwachen. Plötzlich war es nicht mehr möglich, das nützliche YouTube-Feature einzuschalten. Nachdem dies in der Beta-Phase des Updates noch funktionierte, riss Google das Lenkrad offenbar um und traf die Entscheidung, Nutzern eines iPhones diese Option nicht mehr einfach so zur Verfügung zu stellen.

Nur eine Tür bleibt nun für Apple-Fans offen, um YouTube's PiP-Modus auch noch mit iOS 14 nutzen zu können. Denn ruft man die Seite mit einem Premium-Zugang über Safari auf, funktioniert das YouTube-Feature plötzlich. Ein Versprechen hat Apple mit iOS 14 allerdings nicht einhalten können.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen