Digital Life 

Teslas Autopilot: Forscher befinden ihn für fehleranfällig und leicht manipulierbar

Teslas Autopilot ist laut Forschern leicht manipulierbar.
Teslas Autopilot ist laut Forschern leicht manipulierbar.
Foto: Tesla
Der Tesla-Autopilot wird wieder kritisiert. Diesmal haben Forscher Tests mit den Tesla-Fahrzeugen durchgeführt und stellten fest, wie leicht man die Technik manipulieren kann.

Teslas Autopilot ist nicht zum ersten Mal in der Kritik. Doch nun haben Forscher einen besorgniserregenden Mangel entdeckt, der im Ernstfall lebensgefährlich ist. Ein autonom-fahrendes Tesla-Auto sei nämlich sehr leicht manipulierbar. Das läge daran, dass die Technik mit einer optischen Bilderkennung arbeitet, um zum Beispiel Straßenschilder zu erkennen und entsprechend zu reagieren. Für einen Fahrer kann die Fahrt mit dem Autopiloten fatal ausgehen.

So groß wird die Tesla-Fabrik in Brandenburg
So groß wird die Tesla-Fabrik in Brandenburg

Teslas Autopilot arbeitet fehlerhaft: Da kann lebensgefährlich sein

Forscher der israelischen Ben Gurion haben den Tesla-Autopiloten auf Qualität und Sicherheit getestet. Dabei haben sie herausgefunden, dass die vielversprechende Technik leicht manipulierbar ist. Nach einem Experiment wurde der Gruppe deutlich, dass der Autopilot in Fahrsituationen potenziell fehlerhaft und damit lebensbedrohlich handeln kann.

Mit einer optischen Bilderkennung scannt der Tesla-Autopilot die Straße und erkennt so unter anderem Straßenschilder zur Geschwindigkeitsbegrenzung oder anderen Verkehrsregeln – allerdings nicht immer zuverlässig. So hat das Forscherteam in ihrem Experiment mit einem Tesla Model X eine Straßen-Werbung von McDonalds so manipuliert, dass sie eine halbe Sekunde lang ein Stoppschild einblendete. Diese Manipulation führte dann tatsächlich dazu, dass das Fahrzeug von Tesla anhielt. In einer echten Fahrsituation kann das bitter enden.

Auch andere Autopiloten betroffen

Die Kritik wendet sich allerdings nicht nur an Tesla. Auch andere Autopiloten wurden im Rahmen des Experimentes getestet und konnten den Manipulationen nicht standhalten. Neben eingeblendeten Stoppschildern können die autonom-fahrenden Fahrzeuge auch auf Geschwindigkeitsbegrenzungen reagieren und trotz fehlerhaften Informationen gefährlich beschleunigen, so Computerbild.

Der Tesla-Autopilot sorgt ständig für Schlagzeilen. Erst kürzlich erschien ein Video von einem fahrenden Tesla Model X ohne Fahrer. Auch diese Kritik trifft das E-Auto-Unternehmen hart: Einige Fahrer haben mit den Tesla-Autos abgerechnet.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen