Digital Life 

Behörden prüfen Zerschlagung: Die Luft wird dünn für Googles Unternehmen

Gehen in Teilen von Googles Unternehmen bald die Lichter aus?
Gehen in Teilen von Googles Unternehmen bald die Lichter aus?
Foto: iStock.com/400tmax
Die Luft für Googles Unternehmen könnte demnächst außerordentlich dünn werden. Offenbar erwägen amerikanische Behörden aktuell einzugreifen und die Monopolstellung zu zerschlagen.

Geht es Googles Unternehmen bald an den Kragen? Offenbar prüfen Behörden momentan die Zerschlagung des Konglomerats. Der Vorwurf auf Missbrauch der Marktmacht schwebt im Raum.

Google Discover aktivieren: Hol den Horizont auf dein Smartphone
Google Discover aktivieren: Hol den Horizont auf dein Smartphone

Google-Unternehmen seit längerem in der Kritik

Schon seit längerem steht die Monopolstellung riesiger Firmenapparate aus dem Sillicon Valley in der Kritik. Zu unantastbar seien deren Positionen, was den Markt unwiderruflich verzerren würde. Nun erwägt das Justizministerium in den USA die Zerschlagung des Google-Unternehmens.

Wie Politico berichtet, plant die US-Behörde mit Berufung auf das amerikanische Kartellrecht, der Monopolstellung Googles den Garaus zu machen. Konkret wird dem Unternehmen der Missbrauch seiner Vormachtstellung auf dem Suchmaschinenmarkt vorgeworfen.

Unfaire Praktiken von Google?

Im Januar hatte Google in einem Blogbeitrag angedeutet, Cookies von Dritten zukünftig nicht mehr unterstützen zu wollen um die Privatsphäre seiner Nutzer zu schützen. Zwar beharrte Google darauf, dass das Unternehmen einen solchen Schritt nur einvernehmlich mit ebendiesen Drittanbietern gehen würde, dennoch war die Angst der anderen Martkteilnehmer groß.

Eine solche Blockade seitens Google würde dazu führen, dass der Umsatz durch Werbeeinnahmen von Websites um bis zu 62 Prozent einbrechen würde. Das Google-Unternehmen könnte unter diesen Umständen neue Maßstäbe für den Online-Markt setzen, bei deren Zustandekommen andere Akteure wenig bis gar keine Mitsprache eingeräumt werden würde. Die Ankündigung blies neuen Wind in die Segel all derer, denen die Position Googles schon seit längerem ein Stachel im Fleisch ist.

Googles Unternehmen ist vielen ein Dorn im Auge

Denn Vorhaben dieser Art geistern schon seit längerem durch Washington und zwar auf beiden Seiten des dortigen politischen Spektrums. Republikaner wie auch Demokraten bringen seit einiger Zeit in ungewohnter Einigkeit ihre Geschütze gegen die Tech-Monopolisten in Stellung. Mit gab es sogar eine vielversprechende Präsidentschaftskandidatin mit ebendiesem Ziel auf ihren blauen Ansteckbuttons.

Laut den Berichten wird aktuell erwogen, welche konkreten Teile aus Googles Unternehmen ausgegliedert werden könnten. In dieser Hinsicht kommt vielen der hauseigene Browser Google Chrome als erstes in den Sinn. Eventuell solltest du also schon einmal bei diesen Alternativen zu Googles Chrome Browser vorbei schauen.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen