Digital Life 

Online-Banking-Gefahr: Kriminelle attackieren vermehrt Android-Handys

Android-Handys und im Speziellen Online-Banking-Anwendungen werden wieder vermehrt zum Ziel von Cyberattacken.
Android-Handys und im Speziellen Online-Banking-Anwendungen werden wieder vermehrt zum Ziel von Cyberattacken.
Foto: iStock.com/Finn Hafemann
Android-Handys sind in Gefahr. Sie werden in letzter Zeit häufiger Ziel von Online-Banking-Malware. Dies zeigt eine neue Studie. User sollten achtsam sein.

Die Sicherheitsexperten von Eset haben ihren aktuellen Forschungsbericht für das dritte Quartal 2020 veröffentlicht. Es lassen sich daraus unter anderem zwei bedrohliche Schlüsse ziehen: Zum einen werden Home-Offiice-Arbeitende immer häufiger Ziel von Cyberattacken und zum anderen sind Android-Handys – im Speziellen das Online-Banking – ein noch beliebteres Angriffsziel als bisher geworden.

Android-Apps: Diese Tracker klauen heimlich deine Daten
Android-Apps: Diese Tracker klauen heimlich deine Daten

Android-Handys und Online-Banking: Ziel von Kriminellen

Aus dem aktuellen Forschungsbericht geht hervor, dass die Anzahl der Attacken aufs Remote Desktop Protocol (RDP) seit März 2020 um 390 Prozent angestiegen ist. Die Experten registrierten laut des Berichts täglich rund 7,1 Millionen Angriffsversuche in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das mag vor allem daran liegen, dass seit März 2020 aufgrund der Corona-Pandemie verstärkt auf Home-Offce gesetzt werden musste. Aber auch Online-Banking-Malware auf Android-Handys kommt vermehrt zum Einsatz, wie unter anderem ZDNet berichtet.

Die Experten bemerkten "beunruhigende Zuwächse" bei Online-Banking-Malware. Das hat seinen Ursprung in der Veröffentlichung des Quellcodes des Schadprogramms Cerberus in diversen Untergrundforen. Dadurch hat potenziell jeder Zugriff auf den gefährlichen Code. Zum Vergleich: Im dritten Quartal 2020 entdeckte Eset viermal so viel Schadsoftware in Online-Banking-Anwendungen wie zuvor im zweiten Quartal.

Die User sollten achtsamer sein

„Obwohl Malware für Banken nur einen winzigen Bruchteil der Android-Bedrohungen ausmacht, ist ihr Wachstum besorgniserregend, da sie ohne angemessenen Schutz ernsthaften Schaden anrichten kann“, äußerte sich Lukas Stefanko, Forscher bei Eset. „Eine große Quellcode-Veröffentlichung wie die von Cerberus ermöglicht es mehr Bösewichten, auf einfache Weise benutzerdefinierte Payloads zu verteilen."

User sollten nun noch achtsamer sein und verdächtige Vorgänge auf ihrem Android-Handy überprüfen. Es hilft, wenn du deine Online-Banking-App auf dem neusten Stand hältst und die aktuellen Updates installierst. Dein Android-Smartphone solltest du auch regelmäßig mit den neusten Updates versorgen. Ein hundertprozentiger Schutz ist das aber leider nicht.

Wie sicheres Online-Banking funktioniert, erfährst du hier. Die Tricks der Cyberkriminellen werden immer dreister. Dieser Betrug fällt kaum auf. Android-Handys sind nach wie vor ein beliebtes Ziel von Hackern. Oftmals werden normale Apps imitiert und so die User getäuscht. Daher solltest du auf diese mobilen Anwendungen verzichten.

Black Week - Alle wichtigen Infos zum Schnäppchen-Event

Black Week - Alle wichtigen Infos zum Schnäppchen-Event

Beschreibung anzeigen