Digital Life 

Gekaufte Amazon-Bewertungen: Passe bei diesen Produkten besonders auf

Ein Leak könnte jetzt offenbart haben, wie Händler dich mit gefälschten Amazon-Bewertungen betrügen wollen.
Ein Leak könnte jetzt offenbart haben, wie Händler dich mit gefälschten Amazon-Bewertungen betrügen wollen.
Foto: [Futurezone.de] via Canva.com
Ein Leak könnte jetzt offenbart haben, wie mache Händler bei Amazon versuchen, dich mit falschen Kundenbewertungen hinters Licht zu führen.

Dass auf Amazon-Bewertungen nur begrenzt Verlass ist, sollte mittlerweile allseits bekannt sein. Ein mögliches Leak zeigt jetzt eine große Schwachstelle des Systems für Kundenrezensionen auf. Dabei stehen bestimmte Hersteller im Vordergrund, bei denen du aufpassen solltest.

4 Online-Shopping-Alternativen zu Amazon
4 Online-Shopping-Alternativen zu Amazon

Amazon-Bewertungen könnten in die Irre führen

Amazon ist der größte Online-Marktplatz der Welt. Täglich werden Millionen Produkte verkauft und Abertausende von Amazon-Bewertungen verfasst. Diese sollten Kunden wie dich dabei unterstützen, geeignete Artikel für den Kauf aus der gigantischen Produktpalette herauszufiltern. Das dabei jedoch nicht alle Hersteller fair spielen, zeigt jetzt ein Leak.

Das Technikmagazin heise online erhielt von einer anonymen Quelle einen Tipp. Sie offenbarte eine Schwachstelle, die den Redakteuren Zugang zu einem Server ermöglichte, der eigentlich nicht öffentlich sein sollte. Auf besagtem Server befanden sich Screenshots von über 14.300 Amazon-Bestellbestätigungen und Produktrezensionen. Besonders auffällig: Alle Amazon-Bewertungen waren ausschließlich perfekte 5-Sterne-Rezensionen.

Gratis shoppen gegen 5-Sterne-Bewertungen

Bei Nachforschungen wurde festgestellt, dass seit Januar über 7.000 Fünf-Sterne-Bewertungen inklusive der dazugehörigen Kaufbelege organisiert hatte. Die dazugehörigen Bestellbestätigungen waren nicht zensiert und mit Klarnamen versehen, was deutlich machte, dass die Dateien eigentlich nicht öffentlich zugänglich sein sollten.

Weitere Recherchen ergaben, dass in Messengergruppen wie bei Telegram Agenten eine Menge Amazon-Produkte posten, bei denen Kunden den Kaufbetrag zurückerstattet bekommen, wenn das Produkt zunächst von ihrem eigenen Geld kaufen und das Produkt dann mit 5 Sternen bewerten. So soll der Algorithmus überlistet werden, denn Produkte mit einer guten Amazon-Bewertung werden besser eingestuft und häufiger gezeigt.

Besonders auffällig war, dass so gut wie alle der überprüften Produkte von No-Name-Herstellern aus China stammten. Wenn du zukünftig bei Amazon einkaufst, solltest du also besonders vorsichtig sein, wenn ein chinesischer Hersteller Produkte zu günstigen Preisen anbietet und über auffällig viele positive Bewertungen verfügt.

Amazon geht gegen Betrüger vor

In einem Statement gegenüber Futurezone gab ein Amazon-Sprecher bekannt, dass das Unternehmen mit harten Maßnahmen gegen gefälschte Rezensionen vorgehe. So soll es dir möglich gemacht werden, gut informierte Kaufentscheidungen zu treffen. Um Verantwortliche zur Rechenschaft zu ziehen, arbeite der Konzern mit sozialen Medien und Instant-Messaging-Diensten, wie in diesem Fall Telegram, zusammen. Ob in diesem Fall rechtliche Schritte ergriffen werden können, ist aber noch nicht bekannt.

Schon länger geht das Unternehmen hart gegen gefälschte Amazon-Bewertungen vor. Der Online-Gigant muss außerdem für die Händler haften, die Produkte bei Amazon anbieten wollen.

Black Week - Alle wichtigen Infos zum Schnäppchen-Event

Black Week - Alle wichtigen Infos zum Schnäppchen-Event

Beschreibung anzeigen