Digital Life 

Windows 10-Update bringt beliebte Funktion zurück

Mit dem Windows 10-Update kehrt eine wichtige Cortana-Funktion zurück.
Mit dem Windows 10-Update kehrt eine wichtige Cortana-Funktion zurück.
Foto: Getty Images/Rafael Henrique/SOPA Images/LightRocket
Mit dem neuesten Windows 10-Update bringt Microsoft eine Funktion zurück, auf die Nutzer lange Zeit verzichten mussten.

Sprachassistenten wie Alexa und der Google Assistant haben im Laufe der vergangenen paar Jahre an großer Beliebtheit dazugewonnen. Auch Microsoft verfügt über ein entsprechendes System: Cortana. Allerdings lässt sich das Programm seit einer Weile nicht mehr über die Sprachaktivierung ansteuern – bis jetzt. Mit dem neuesten Windows 10-Update bringt der US-Entwickler die Funktion zurück.

3 Tricks, die dein Windows schneller machen
3 Tricks, die dein Windows schneller machen

Windows 10: Update bringt Sprachaktivierung zurück

Mit dem neuen Tool kannst du deine Stimme zum Öffnen und Finden von Dateien verwenden, statt den Datei-Explorer zu durchsuchen und von Ort zu Ort und Ordner zu Ordner zu springen. "File Skill" ist für Unternehmensanwender gedacht, die den Assistenten, sobald sie bei Cortana mit Business Creds angemeldet sind, nutzen können, um nach OneDrive for Business- und SharePoint-Dateien zu suchen, die lokal auf ihren PCs gespeichert sind. Allerdings können nicht nur Unternehmen von dem Windows 10-Update profitieren.

Zwar liegt der Fokus von Cortana nicht im Alltagsbereich, wo etwa Alexa, Siri und der Google Assistant dominieren, sondern eher im Business-Umfeld, doch kannst du auch deinen privaten Rechner, mit dem nützlichen Tool gebrauchen. Die Aktualisierung auf die Version 2.2012.16655.0 macht die Tastenkombination zum Aufrufen des Sprachassistenen überflüssig und lässt dich ihn direkt über deine Stimme ansteuern.

In den Einstellungen der App kannst du die neue Funktion aktivieren. Anschließend musst du nur noch in den Windows 10-Optionen die entsprechende Berechtigung vergeben. Sie findest du unter dem Reiter "Stimmaktivierung" deiner Einstellungen. Scrolle dort zu "Cortana" und aktiviere den Regler bei "Cortana soll auf das Schlüsselwort 'Cortana' reagieren". Sofern gewünscht, kannst du den Dienst auch bei gesperrtem Gerät aktivieren.

Nicht alle Windows-Befehle sind nützlich

Ein einziger Windows-Befehl kann dich schnell mehr als hundert Euro kosten – und womöglich sogar unbemerkt. Achte auf eine Sache, bevor du ihn eingibst. Hast du ein Windows 10-Update gemacht, musst du außerdem in einige Fällen mit Problemen rechnen. Dein Rechner kann sich aktuell beispielsweise komplett daran aufhängen.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen