Du möchtest Microsoft Edge deinstallieren? Das kann viele Gründe haben. Der Windows-Browser könnte dir schlicht und ergreifend überflüssig erscheinen, da du Browser-Alternativen wie Google Chrome oder Mozilla Firefox nutzt. Nur ist es leider so, dass du den Microsoft-Browser nicht so einfach komplett auslöschen kannst. Was du tun kannst, um den Edge-Browser aus deinem Blickfeld zu bekommen, erfährst du hier.

Microsoft Edge deinstallieren: Es klappt nur bedingt

Microsoft Edge ist der neue Standard-Browser des US-amerikanischen Technikunternehmens und ersetzt seit 2015 den altbekannten Internet Explorer. Noch zu seinen Lebzeiten sorgte der Internet Explorer aufgrund seiner Unterlegenheit für mokierende Memes im digitalen Kosmos. Microsofts Ziel war es zwar, den Edge-Browser zu verbessern, doch es könnte sich vor allem wegen eines gravierenden Grundes lohnen, Microsoft Edge zu löschen.

Wir haben schon einmal darüber berichtet, dass der Windows-Browser wenig anonym mit Nutzerdaten umgeht. Vor einigen Jahren wurde publik, dass der Edge-Browser unverschlüsselte URL-Daten direkt an das Unternehmen weiterleitet. Die Konkurrenz von Mozilla arbeitet da beispielsweise sicherer. Es ist also verständlich, wenn du Microsoft Edge deinstallieren möchtest. Leider macht dir Microsoft einen Strich durch die Rechnung. Du kannst Microsoft Edge nicht deinstallieren.

Was du aber machen kannst, ist, den Browser von der Taskleiste zu entfernen. Wenn du ihn nicht nutzt, musst du dir auch weniger Sorgen machen, dass Microsoft sensible URL-Daten von dir sammelt.

Aus den Augen, aus dem Sinn: Edge-Browser von Taskleiste entfernen

Wenn es dir auf die Nerven geht, Microsoft Edge ständig in deiner Taskleiste und in deinem Startmenü zu sehen, haben wir eine kleines Trostpflaster für dich. Du wirst Microsoft Edge zwar nicht deinstallieren können, aber von der Gebrauchsoberfläche löschen. So gehst du dabei vor:

  1. Bewege deinen Cursor auf das e-Symbol der Taskleiste.
  2. Klicke mit der rechten Maustaste auf das Symbol von Microsoft Edge.
  3. Wähle die Option „Programm von der Taskleiste lösen“ aus.
  4. Klicke außerdem links unten auf das Windows-Symbol.
  5. Bewege den Cursor auf das Zeichen von Microsoft Edge und übe einen Rechtsklick aus.
  6. Wähle nun die Option „Von Start lösen“ aus.

Nun hast du Microsoft Edge zwar nicht deinstalliert, aber immerhin bist du nicht ständig mit dem Windows-Browser konfrontiert.

Fazit: Microsoft Edge ist hartnäckig

Du kannst Microsoft Edge nicht deinstallieren. Immerhin kannst du den hartnäckigen Windows-Browser im Gebrauch deaktivieren. Alternativ kannst du dir nun einen neuen Go-To-Browser auswählen. Der Brave Browser zeichnet sich dadurch aus besonders sicher zu sein. Weitere Internetbrowser, die mehr Datensicherheit versprechen, findest du hier.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.