Digital Life

MacBook zurücksetzen in 6 einfachen Schritten

Ein MacBook zurücksetzen ist mit der richtigen Anleitung im Handumdrehen erledigt.
Ein MacBook zurücksetzen ist mit der richtigen Anleitung im Handumdrehen erledigt.
Foto: [Futurezone.de] via Canva.com
Du willst wissen, wie du ein MacBook zurücksetzen kannst? Das ist enorm wichtig, wenn du über einen Verkauf oder eine Weitergaben nachdenkst.

Wenn ein neues Notebook hermuss, denken viele Leute über der Verkauf ihres MacBooks nach. Das ist lohnenswert, denn Apples Hardware verliert nur langsam an Wert, weswegen du (je nach Modell) noch eine ganze Stange Geld dafür bekommen kannst. Bevor du es verkaufst, musst du jedoch erst das MacBook zurücksetzen. Wir verraten dir, wie das geht.

MacBook zurücksetzen: Worauf gilt es zu achten?

Wie kann man eigentlich ein MacBook zurücksetzen? Diese Frage stellen sich Apple-Nutzer häufig erst dann, wenn es daran geht, das Gerät zu verkaufen oder weiterzugeben.

In diesem Fall musst du zuallererst sicherstellen, dass alle Daten von der Festplatte gesichert werden. So verhinderst du, dass dir wichtige Daten verloren gehen. Die Dateien von dem MacBook kannst du entweder auf einer externen Festplatte oder in der Cloud zwischenspeichern, bevor du sie auf ein neues Gerät überträgst.

Tipp: Wenn du auf einen neuen Mac wechselst, kannst du hierfür ohne Probleme den Migrationsassistenten verwenden, der die Daten automatisiert zwischen den Geräten überträgt. Nachdem du dein Backup erstellt hast, kannst du damit beginnen, das MacBook zurückzusetzen.

Schritt 1: Deautorisierung bei alten Geräten

Wenn du das Betriebssystem macOS Mojave oder eine ältere Version verwendest, musst du zunächst iTunes öffnen. Dort findest du bei "Account" den Unterpunkt "Autorisierungen". Wähle "Diesen Computer deautorisieren" aus und bestätige die Auswahl, indem du deine Apple-ID und das Passwort eingibst.

Schritt 2: Von iCloud abmelden

Für Systeme mit macOS Catalina musst du lediglich bei Systemeinstellungen deine Apple-ID auswählen. In der Seitenleiste kannst du dich beim Menüpunkt "Überblick" abmelden. Bei älteren Geräten (Mojave oder älter) findest du die Einstellung in den Systemeinstellungen unter dem Punkt "iCloud".

Schritt 3: Bei iMessage abmelden

Wähle bei der Nachrichten-App die Einstellungen aus. Dort kannst du dich beim Menüpunkt "iMessage" abmelden.

Schritt 4: NVRAM zurücksetzen

Um dein MacBook zurücksetzen zu können, musst du es jetzt herunterfahren. Wenn du es wieder einschaltest, halte die Tasten Option, Befehl, P und R gleichzeitig für etwa 20 Sekunden gedrückt. Mit dieser Kombination sorgst du dafür, dass alle Benutzereinstellungen, die du vorgenommen hast, aus dem Arbeitsspeicher gelöscht werden.

Schritt 6: Festplatte löschen und das MacBook zurücksetzen

Mit dem letzten Schritt wird das MacBook automatisch zurückgesetzt. Wähle dafür im Fenster "Dienstprogramme" das Festplattendienstprogramm aus. Wähle jetzt die Festplatte aus und klicke auf die Option "Volume-Gruppe löschen" oder "löschen" aus.

Fazit: Ein Kinderspiel mit der richtigen Anleitung

Wenn du alle Schritte unserer Anleitung befolgst, kannst du im Handumdrehen dein MacBook zurücksetzen, ohne viel Zeit zu verschwenden.

Wenn du ein MacBook Pro hast, kannst du mit diesem Zubehör mehr aus deinem Gerät herausholen. Mit nur wenigen Klicks kannst du außerdem dein Apple-Abo verwalten und ändern.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen