Digital Life 

FTP-Server einrichten: In wenigen Klicks zu einem eigenen Server

Du willst dir einen FTP-Server einrichten. Mit den richtigen Programmen ist das schnell und kostenlos gemacht.
Du willst dir einen FTP-Server einrichten. Mit den richtigen Programmen ist das schnell und kostenlos gemacht.
Foto: imago images / CHROMORANGE
Du möchtest einen FTP-Server einrichten. Ob du nun im Webseiten-Hosting durchstarten willst oder einfach nur einen Speicherort brauchst, den du mit anderen teilen kannst, so kriegst du das hin.

Der Datenaustausch ist in der heutigen Arbeitskultur wichtig für eine erfolgreiche Zusammenarbeit. Vor allem muss es schnell und möglichst in Echtzeit gehen, dass gleich mehrere Mitarbeiter auf ein Dokument zugreifen können. Die großen Online-Dienstleister bieten hierfür Cloud-Lösungen an, in denen Dokumente abgelegt sind, an denen man zeitgleich arbeiten kann. Doch man muss nicht erst zu einem Fremdunternehmen gehen, um Daten innerhalb einer Firma auszutauschen. Wenn du es sicherer willst, dann hilft dir ein FTP-Server. Wir zeigen, wie du einen FTP-Server einrichten kannst.

Kein Bock auf lahme Apps? So kannst du deine eigenen Android-Apps programmieren
Kein Bock auf lahme Apps? So kannst du deine eigenen Android-Apps programmieren

FTP-Server einrichten: Schritt um Schritt zum Datenaustausch

Damit du dir einen FTP-Server für private oder geschäftliche Zwecke einrichten kannst, benötigst du zuallererst einen FTP-Client. Dafür gibt es viele Anbieter. Bewährt hat sich aber bei den meisten, vor allem aufgrund seiner Einfachheit, FileZilla. Das Programm kriegst du kostenlos und es lässt sich sehr einfach bedienen. Damit kannst du einen FTP-Server einrichten und gleich damit beginnen, auf dem neuen Server Daten abzulegen, direkt von dort abzurufen oder mit anderen Mitarbeitern zu teilen.

So kannst du den FTP-Server schnell einrichten

FTP steht für "File Transfer Protocol" und benennt einen Standard für den Datenaustausch zwischen einem Server und einem Client. Du musst dir das so vorstellen, dass der Client dir die Daten holt, die auf einem FTP-Server liegen, oder welche dorthin bringt. Der FTP-Server kann dabei lokal ohne Verbindung zum Internet zwischen zwei oder mehreren Rechnern genutzt werden. Oder es handelt sich um einen Webseite-FTP-Server. Viele Webseiten-Anbieter bieten auch im Gesamtpaket einen FTP-Server an, auf dem man wichtige Dateien zwischenspeichern kann ohne sie für alle online zu stellen.

FTP-Server einrichten:

  1. Lade dir FileZilla für Windows herunter und installiere dir den FileZilla-Server.
  2. Öffne die heruntergeladene Datei und folge den Anweisungen auf deinem Bildschirm.
  3. Dabei wird dir der Port des FTP-Servers angezeigt. Diese Zahlenreihe musst du dir für später merken.
  4. Im Anschluss musst du deinen neuen FTP-Server konfigurieren. Hierfür startest du den Server und meldest dich als Administrator an.
  5. An dieser Stelle musst du noch kein Passwort vergeben für den FTP-Server. So gehst du auch sicher, dass sich andere Mitnutzer später mit ihrem eigenen Passwort anmelden können. Für deinen Zugang solltest du aber schon ein Passwort festlegen.
  6. Dann definierst du die Benutzer und vergibst die relevanten Nutzungsrechte samt Passwort-Option.
  7. Unter "Shared Folder" kannst du Ordner bestimmen, die auf dem FTP-Server für alle sichtbar sein sollen.
  8. Hier kannst du auch eine Willkommensnachricht für neue Nutzer definieren, die angezeigt wird, wenn sich erstmalig jemand anmeldet.

Arbeiten mit dem Client:

  1. Den FileZilla-Client benötigst du dann, um auf den deZillan-Server zuzugreifen.
  2. Hierfür musst du den Client herunterladen und auf dem Rechner installieren, von dem aus du auf den FTP-Server zugreifen willst.
  3. In der Navigation des Client musst du in das Feld "Server" die IP-Adresse des Servers eintragen, mit dem der Client sich verbinden soll. Deine IP-Adresse findest du heraus, indem du am Computer die "Eingabeaufforderung" aufrufst und "ipconfig" eingibst. Dort stehen neben anderen Daten zu deinem Rechner auch seine IP-Adresse.
  4. Trage dann noch deinen Benutzernamen und das festgelegte Passwort ein und klicke auf "Verbinden". Wichtig: Der Port sollte auf "21" bleiben, außer du hast ihn irgendwann im Installationsprozess auf eine andere Zahl geändert.
  5. Funktioniert der Datenaustausch nicht einwandfrei, musst du vielleicht deine Firewall für das Programm aufheben. Dann solltest du unter "Windows Defender Firewall" den Port 21 als Ausnahme angeben.

Und schon ist dein FTP-Server eingerichtet und du kannst Dateien zwischen dem Server und dem Client tauschen.

Fazit: FTP-Server einrichten, das kann dir nur helfen

Sicherlich gibt es schnelle und einfache Lösungen online für den schnellen Datenaustausch zwischen mehreren Mitarbeitern. Doch wirklich sicher geht das nur mit einem eigenen FTP-Server, dessen Zugangsrechte du bestimmen und bei Erfordernis ändern kannst.

Jetzt weißt du, wie du leicht einen FTP-Server einrichten kannst. Wenn du auf den Geschmack gekommen bist, kannst du auch gleich deinen heimischen WLAN-Router so einrichten, dass er noch schneller läuft. Auch das Ändern des DNS-Servers soll schon Wunder bewirkt haben.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen