Digital Life

Die iPhone-Notch hat eine versteckte Funktion: Sie wird kaum genutzt

Deine iPhone-Notch kann mehr als sie auf den ersten Blick preisgibt.
Deine iPhone-Notch kann mehr als sie auf den ersten Blick preisgibt.
Foto: imago images / Westend61
Jeder Nutzer weiß, was die iPhone-Notch ist. Dass genau dieser ausgesparte Bereich des Displays aber auch eine eigene Funktion besitzt, ist weniger bekannt.

Erst mit dem iPhone X hat Apple seine Handys vom Homebutton befreit und dafür mit der sogenannten iPhone-Notch versehen. Ihre eigentliche Daseinsberechtigung ist die größere Kamera, die für die Gesichtserkennung nötig wurde und untergebracht werden musste. Viel interessanter dürfte für User allerdings sein, dass das noch nicht alles ist. Der schwarze Balken kann nämlich auch etwas.

iPhone 12 und 12 Pro: Lohnt sich der Kauf?
iPhone 12 und 12 Pro: Lohnt sich der Kauf?

Derzeit beliebteste iPhones bei Amazon (Stand 29.03.2021)

  • iPhone 12 Mini, rot: ab 725 Euro
  • iPhone 12, rot: ab 825 Euro
  • iPhone 11, rot: ab 643,08 Euro

iPhone-Notch versteckt etwas: Dieses Potenzial hat sie

Jeder, der sich schon einmal über die unansehnliche iPhone-Notch geärgert hat, könnte durch ihr verstecktes Feature zumindest ein wenig entschädigt werden. Denn der Balken zeigt seine praktische Seite immer dann, wenn du mit ewigem Scrollen konfrontiert bist und eigentlich lieber schneller ans Ziel kommen möchtest. Alles was dann nötig ist, ist ein doppeltes Antippen.

Wer ein iPhone X, Xr, Xs und jünger besitzt, kann sich den Trick leicht zunutze machen. Tippst du dazu am Ende einer besonders langen Webseite, eines Textdokumentes, einer PDF-Datei oder einer App nämlich zweimal auf die iPhone-Notch, landest du augenblicklich wieder am Anfang. Damit wird das mühsame und zum Teil zeitaufwendige Zurückscrollen komplett hinfällig.

Das steckt hinter dem Geheimnis der iPhone-Notch

Was dabei auf den ersten Blick logisch scheint, folgt in Wahrheit einer deutlich leichteren Erklärung. Denn nicht die iPhone-Notch selbst reagiert auf die Berührung, sondern das Handy-Display um sie herum. Der Balken ist nämlich gerade schmal genug, dass ein Finger beim Tippen mehr als nur die iPhone-Notch touchiert, so dass es eigentlich der umgebende Bereich ist, der den Effekt möglich macht. Tippst du ganz bewusst nur die iPhone-Notch zweimal an, wirst du merken, dass nichts passiert, wie Nutzer auf Reddit erklären.

Neben der iPhone-Notch gibt es aber auch andere Tricks, die Apple seinem Smartphone mitgegeben hat. Einer dieser iPhone-Tricks erlaubt ein besonderes Bild, ein weiterer iPhone-Trick hilft beim GIF-Erstellen. Das war aber noch längst nicht alles, denn die Liste der ungewöhnlichen iPhone-Tricks ist recht lang.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Immer die aktuellen Videos von Futurezone

Beschreibung anzeigen