Wer sein Smartphone tagtäglich nutzt – und das dürften die meisten sein –, kommt um eine Handy-Einstellung nicht herum. Sie ist so selbstverständlich, dass du sogar höchstwahrscheinlich kaum einen Gedanken daran verschwendest. Gleich mehrere Expert:innen empfehlen allerdings, genau diese abzuschalten. Zumindest in bestimmten Situationen. Denn sie kann gefährlich werden.

Handy-Einstellung WLAN: Darum solltest du vorsichtig damit sein

Am Smartphone ist vor allem eine Handy-Einstellung meistens im Dauerbetrieb: das WLAN. Was es im Detail problematisch machen kann, ist zwar nicht die Funktion selbst. Aber dafür der Zugang, den sie zu deinem Gerät und deinen Daten ermöglicht. Gleich über verschiedenen Anlaufstellen soll es Fremden bei aktivierter oder nicht optimierter Handy-Einstellung nämlich gelingen können, auf dein Telefon zuzugreifen.

Wie Caroline Lee von CocoSign, einer Softwarelösung für sichere digitale Unterschriften, erklärt, sollte eine wichtige Vorkehrung getroffen werden, um dich vor Hackern zu schützen: „Halte dein Telefon versteckt vor anderen Geräten, wenn du öffentliches WLAN benutzt“. Das verhindert Lee zufolge vor allem, dass Fremde dein Smartphone über Funktionen wie „Drucken“ oder das Teilen von Daten kompromittieren können. Das sind „die WLAN-Einstellungen, die du unbedingt deaktivieren musst“, sagt Lee. Um anonym zu surfen und dein Handy für andere unsichtbar zu machen, helfen dir zum Beispiel VPN-Apps weiter.

Miklos Zoltan, CEO und Sicherheitsforscher bei Privacy Affairs, geht sogar noch einen Schritt weiter und rät zur kompletten Deaktivierung der Funktion. „Die eine Handy-Einstellung, die du sofort ausschalten solltest, ist das WLAN. Öffentliche WLAN-Netzwerke werden oft von Hackern kontrolliert (…). Verbindest du dich mit diesen Fake-Netzwerken, können sie alles überwachen, was du tust. Ergo, schalte es (das WLAN) ab (…), so dass deine persönlichen Daten sicher und geschützt bleiben“.

Wie funktioniert WLAN einfach erklärt?

Besteht eine aktive WLAN-Verbindung, kannst du dich per Funkverbindung über den Router mit deinem Computer ins Internet einwählen. Am PC benötigst du dafür dann zum Beispiel anders als bei einer herkömmlichen LAN-Verbindung kein Kabel mehr.

Dein Handy stellt automatisch eine Verknüpfung zu entsprechenden WLAN-Netzwerken in der Nähe her, mit denen es bereits verbunden war. Das WLAN selbst steht dabei im Prinzip also nur für den drahtlosen Zugang zum Internet, daher auch die Bezeichnung „Wireless Local Area Network“ (WLAN).

Für wen und wann lohnt sich WLAN?

Achtest du darauf, mit welchem Netzwerk du dich verbindest, ist das WLAN sehr hilfreich. Ist der Abstand zwischen Endgerät und Router zum Beispiel sehr groß oder sollen mehrere Endgeräte online gehen, die sich nicht in unmittelbarer Nähe befinden, lohnt sich die Verbindung besonders.

Die Handy-Einstellung erlaubt es zudem, unabhängig von den eigenen vier Wänden ins Internet zu gehen. Netzwerke von Freunden und Bekannten oder sichere öffentliche Hotspots sollten dabei am besten bevorzugt werden.

Wer dies allerdings nicht benötigt oder auf mobile Daten zurückgreift, kann das WLAN ausstellen. Für den Handy-Akku ist dies zumindest einen Erleichterung.

Wie viel kostet WLAN pro Monat?

Für das WLAN zu Hause zahlst du eine monatliche Gebühr für deinen Router, sofern er von deinem Provider als Mietgerät zur Verfügung gestellt wird. Kaufst du dir das Gerät selbst, beginnen die Preise je nach Modell bei knapp 100 Euro. Dazu kommen die monatlichen Gebühren für den Internet- (und Telefonie-) Tarif deines Anbieters.

WLAN ausschalten unter Android und iOS

Das WLAN auszuschalten, ist am Handy leicht. Die Schritte unterscheiden sich zwischen Android-Geräten und iPhones nur minimal und sind in jedem Fall schnell durchgeführt.

Android

  1. Wische vom oberen Rand nach unten, um die Schnellnavigationsleiste zu öffnen. Tippe auf das Symbol für WLAN, um es auszuschalten.
  2. Alternativ kannst du die Einstellungen aufrufen, auf „Verbindungen“ tippen und den Schalter neben „WLAN“ verschieben.

iOS

  1. Öffne die Einstellungen und navigiere in den Bereich WLAN. Lege dort den Schalter um. Im Kontrollzentrum kannst du kontrollieren, ob dein WLAN ausgeschaltet ist. Wenn das Symbol dafür durchgestrichen ist, sind WLAN und Funkschnittstellen deaktiviert.

Weitere Tipps rund um deine Handy-Einstellungen

Hast du ab sofort ein Auge auf dein WLAN, prüfe auch die folgenden Handy-Einstellungen. Von Expert:innen werden sie unter bestimmten Umständen nämlich ebenfalls als kritisch eingestuft. Dein Bluetooth am Smartphone kann beispielsweise zum Problem werden. Dagegen gibt es gleich mehrere Handy-Einstellungen unter Android, die nicht unbedingt empfehlenswert sind. Vor allem, wenn du Wert auf deine Privatsphäre legst, lohnt sich ein Blick auf die Funktionen.

Quellen: Shefinds, eigene Recherche

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.