Eine Handyhülle hat eine simple Aufgabe. Sie soll mobile Telefone vor Schäden schützen. Was bei Android-Geräten kein Problem zu sein scheint, regt iPhone-Besitzerinnen und Besitzer dafür zum Teil sogar auf. Viele lehnen Handyhüllen nämlich regelrecht ab. Was auf den ersten Blick seltsam klingt, denn gerade die Apple-Smartphones sind besonders kostspielig, hat durchaus fundierte Argumente.

Nicht für das iPhone: Darum wird die Handyhülle abgelehnt

Wer sich ein iPhone kauft, muss zunächst jede Menge Geld dafür bezahlen. Denn die Premiumgeräte sind nicht billig. Anschließend könnte dich das Gefühl überkommen, gerade deshalb besonders auf das Handy aufpassen zu müssen. Herunterfallen sollte es zumindest nicht sofort. Ob Schutz durch Apple Care oder Apple Care+ ausreicht, um entspannt mit dem Gerät zu hantieren, ist fragwürdig. Aus diesem Grund setzen viele Nutzer:innen präventiv auf die bewährte Handyhülle.

Davon bekehrt zeigen sich indes Nutzer:innen auf Reddit, aber auch eine Cnet-Redakteurin. Ihr ist beim Entfernen der Handyhülle nämlich eines aufgefallen als sie eigentlich nur ihre SIM-Karte entfernen wollte: „Ich wurde augenblicklich daran erinnert, warum diese Smartphones erstklassig sind“. Das flache elegante Display, das geringere Gewicht und der bessere Komfort beim Halten des Gerätes überzeugten sie demnach, auf das Case für ihr iPhone zu verzichten.

Ganze Community schwört auf iPhones ohne Hülle

Nach einer kurzen Google-Suche zeigte sich, sie ist nicht die einzige. Allein auf Reddit finden sich schnell weitere Fans des „nackten“ iPhones. Zum Teil gilt es für sie sogar als „einzige Art“, das Gerät von Apple wirklich zu erfahren.

So erklärt ein Reddit-Nutzer: „Ohne Handyhülle. Dieses Telefon ist zu ansehnlich, um es zu verstecken.“ Andere äußern sich ähnlich euphorisch: „Ich bin gut darin, es nackt zu nutzen [das iPhone]. Hab Apple Care für den Seelenfrieden gekauft.“ Der ehemalige Cnet-Redakteur Chris Matyszczyk fasste diese Einstellung zu iPhone und Handyhülle mit den Worten zusammen „du kaufst keinen BMW und packst ihn dann in schwarzes Gummi, oder?“

Nachteile vs. Vorteile hüllenloser iPhones

Der vermeintlich größte Nachteil, den Hüllennutzer:innen fürchten, liegt auf der Hand: Das wertvolle iPhone könnte schneller kaputt gehen. Auch wenn das theoretisch möglich ist, muss bei diesem Gedanken kurz eingelenkt werden.

Zum einen zeigen Apples Hardware-Weiterentwicklungen, dass ein hüllenloses Dasein des iPhones möglich ist. So kommt das iPhone 12 mit dem sogenannten „Ceramic Shield“ auf der Vorderseite. Diese Technologie soll verbesserten Schutz gegen Stürze bieten und mehr aushalten als die der Vorgängermodelle. Der Cnet-Falltest zum iPhone 12 zeigt zumindest, dass das Gerät hart zu knacken und zu zerkratzen ist.

Zum anderen bieten Handyhüllen nicht immer den Schutz, den sie suggerieren. Nutzer:innen, die eine solche verwenden, fühlen sich womöglich sicherer und gehen deshalb leichtsinniger mit ihrem Smartphone um, als es ohne Hülle der Fall gewesen wäre. Laut Cnet sollen angeblich auch viele wegen Schäden eingereichter iPhones in Handyhüllen verpackt sein.

Vorteile von Handyhüllen:

  • Schutz vor Stößen und Kratzern
  • Schutz gegen Nieselregen
  • Ausdruck des eigenen Designempfindens durch verschiedene Modelle

Nachteile von Handyhüllen:

  • Für Apple eine weitere, dankbare Einnahmequelle
  • Billige Hülle bieten womöglich weniger Schutz
  • Passt die Handyhülle nicht exakt auf das iPhone, kann reingeratener Dreck zu Kratzern führen

Tipps und Tricks zum iPhone

Nicht nur die Hardware von Apples iPhone wird immer besser. Mit iOS 14.5 kam erstmalig auch eine Funktion, die hilft, das App-Tracking am iPhone abzuschalten. Andere Features sind dagegen nicht jedem bekannt. So zeigt ein TikTok-Video einen iPhone-Trick zur GIF-Erstellung. Übrigens: Überlegst du, ob du dir das neueste Modell zulegst, schau dir den Vergleich von iPhone 12 vs. iPhone 13 an.

Quelle: Reddit, Cnet, MacLife

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.

Neueste Videos auf futurezone.de