Zwar findet heutzutage sehr viel nur noch digital statt, aber nichtsdestotrotz schwört man vielerorts immer noch auf Papier-Dokumente. Doch wer zufällig ein HP-Drucker besitzt, muss jetzt dringend aufhorchen und tätig werden. Es drohen nämlich schwere Konsequenzen durch Cyper-Kriminelle. Tatsächlich hat die Firma Sicherheitslücken in zahlreichen seiner Geräte entdeckt, die es jetzt schnell zu schließen gilt.

HP-Drucker: Kritischen Schwachstellen entdeckt

Wie der bekannte Elektronikkonzern selbst auf seiner Support-Webseite mitgeteilt hat, liegen aktuell akute Sicherheitslücken in zahlreichen seiner Drucker-Produkte vor. Diese werden mitunter als kritisch eingestuft. An die 250 HP-Drucker listet der Hersteller auf, die diese Probleme aufweisen. Konkret besteht jetzt die Gefahr, dass Angreifer für einen Pufferüberlauf sorgen könnten, wodurch sie wiederum Schadsoftware einschleusen könnten.

Aber das ist noch nicht alles: In einem separaten Eintrag weist HP darauf hin, dass zusätzlich weitere Drucker mit weiteren Problemen behaftet sind. Auch bei ihnen könnte Schadsoftware eindringen. Weiterhin könnten Daten abgegriffen oder Dienste blockiert werden. Zu den betroffenen Produktlinien gehören unter anderem: HP LASERJET PRO, HP PAGEWIDE, HP OFFICEJET, HP ENTERPRISE und viele mehr.

Die HP Inc. wurde übrigens schon 1939 von William (Bill) Hewlett und David Packard in einer Garage gegründet. Genau diese Garage gilt heute als Geburtsstunde des Silicon Valley. Am Anfang stellte das Duo sogenannte Tonfrequenzgeneratoren her, zu ihren ersten Kunden gehörten die Walt Disney Studios. Heute zählt HP zu den größten Herstellern für PCs und Drucker weltweit mit einem Umsatz von über 58 Milliarden US-Dollar (Stand: 2018).

Schnell HP-Drucker updaten

Steht auch bei dir ein Drucker von Hewlett-Packard, solltest du schnell einen Blick in die Liste werfen – die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass dein Gerät mit dabei ist. HP stellt bereits Firmware-Updates und Tipps zur Konfiguration auf einer entsprechenden Seite zur Verfügung. Und falls dein Drucker als offline erscheint, musst du nicht verzagen. Für den Fall gibt es einige Tipps, an du dich halten kannst.

Quelle: HP

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.