Immer wieder sind Betrugs-SMS im Umlauf. Damit verfolgen Kriminelle das Ziel, an deine Daten zu kommen. Jetzt ist offenbar eine neue perfide Masche im Umlauf.

Betrugs-SMS: Vorsicht vor „Geschenk“

Schon mehrmals berichteten wir davon, dass Betrugs-SMS mit einer angeblichen Paketankündigung im Umlauf sind. Nun haben sich Kriminelle etwas Neues ausgedacht, das in eine ähnliche Richtung geht.

Techbook berichtet von einer Spam-SMS, in der ein angeblich gekauftes Geschenk an einem bestimmten Ort abgeholt werden kann.

„Ihr gekauftes Geschenk wurde an den angegebenen Ort geliefert, bitte holen Sie sie ab“, heißt es in einer solchen Betrugs-SMS etwa in falschem Deutsch. Dahinter befindet sich ein Link. Zwar dürften sich nicht viele Menschen bei dieser Nachricht angesprochen fühlen, dennoch könnte die ein oder andere Person aus einem Impuls heraus auf den Link klicken. An dieser Stelle müssen wir jedoch warnen: Klicke niemals einen Link in einer SMS an. Und gib vor allem niemals persönliche Daten, wie deinen Namen oder deine E-Mail-Adresse ein. Lösche die Nachricht am besten sofort. Wenn möglich, markiere sie in deinem Handy als Spam.

Sei auch hier vorsichtig

Nicht nur vor Betrugs-SMS solltest du dich in Acht nehmen. Auch ein Telefon- oder Handyanruf kann potentiell gefährlich werden. Diese dir wohl unbekannten Nummern kannst du sofort auf eine Spam-Liste setzen. Stelle außerdem drei Fragen, um Spam-Anrufe zu enttarnen. Willst du Telefonbetrug melden, gibt es einige Sachen zu beachten.

Quellen: Techbook

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.