Die Zuschauer hatten am Samstag (20.11.) zur Primetime die Qual der Wahl. Doch in Sachen Quote mussten sich der schwangere Schlagerstar Helene Fischer (37) in der TV-Show „Klein gegen Groß – Das unglaubliche Duell“ (das Erste), die nach dem Fußballprofi benannte Wissensshow „Bin ich schlauer als Lukas Podolski?“ (RTL) und das „The Masked Singer“-Finale (ProSieben) einem ganz anderen Format geschlagen geben.

Ein Krimi hängt alle ab

Quotensieger ist das Ermittler-Trio Ludwig Schaller (Alexander Held, 63), Angelika Flierl (Bernadette Heerwagen, 44) und Harald Neuhauser (Marcus Mittermeier, 52), die in ihrem neuesten „München Mord“-Fall (seit 2014, ZDF) „Das Kamel und die Blume“ nach einer Explosion mit Todesfolge in einer Schrebergarten-Siedlung ermittelten.

Bei dem liebenswert-schrulligen und unkonventionell arbeitenden Trio schalteten insgesamt 6,15 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer ein. Für „Klein gegen Groß – Das unglaubliche Duell“ mit Helene Fischer konnten 5,63 Millionen Zuschauer ermittelt werden. Das Finale der Masken-Show sicherte sich 3,25 Millionen und bei „Bin ich schlauer als Lukas Podolski?“ schalteten 1,06 Millionen ein.

(ili/spot)

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.